Besuch vom DFB-Schatzmeister Reinhard Grindel

Freuten sich über ihre neuen Trikots: Die Teilnehmer der 96-Fußballschule.

SVN Buchholz und Hannover 96 fördern die Integration

Buchholz. Am letzten Wochenende war die Hannover-96-Fußballschule zu Gast beim SVN Buchholz. Über 30 Kinder nahmen an der Veranstaltung teil. Auf Einladung vom SVN Buchholz und Hannover 96 konnten drei Flüchtlingskinder aus der Samtgemeinde Schwarmstedt ebenfalls teilnehmen. Diese integrative Aktion und Geste fand der DFB-Schatzmeister Reinhard Grindel derart klasse, dass er spontan am Sonnabend vorbeikam und ein paar Nationalmannschaftstrikots zur Verfügung stellte. Mit ein paar Worten brachte der DFB-Schatzmeister die Wichtigkeit der Integration der Flüchtlinge den anwesenden Kindern und Erwachsenen nahe.
Während der drei Tage wurden die Kinder in alters- und leistungsmäßig homogenen Gruppen von dem Ex-96-Profi und polnischem Nationalspieler Roman Wojcicki, dem Ex-Profi Dieter Schlindwein und dem Ex-96-Profi Boris Besovic trainiert. Komplett von der 96-Fußballschule eingekleidet absolvierten die Teilnehmer neben mehreren Trainingseinheiten einen Technik-Parcours mit mehreren Stationen und lösten während eines Quiz Fragen rund um den Fußball. Zum Abschluss wurde ein „Bundesligaturnier“ veranstaltet, bei dem die Kinder Hannover 96, Werder Bremen und den Hamburger SV verkörperten. Gegen 12.30 Uhr endete das Fußballcamp, alle Teilnehmer gingen glücklich und zufrieden nach Hause.