Bissendorfer Panther siegen in Köln

Jugend-Mannschaft festigt Tabellenführung

Die Jugend-Mannschaft der Bissendorfer Panther setzt sich an der Tabellenspitze der 1. Jugendliga fest. Das von Maxim Faber und Felix Gollasch betreute Team konnte in Köln erneut überzeugen und brachte einen souveränen 9:3-Erfolg gegen die HC Köln-West Rheinos mit nach Hause.
Nachdem die Panther die Rheinos im Hinspiel erst nach Penaltyschießen besiegen konnten, war es im Rückspiel weit weniger spannend. Dabei konnten die Kölner das erste Drittel spielerisch durchaus ausgeglichen gestalten. Die Panther spielten relativ verhalten. Anders als im Hinspiel, als man eine Vielzahl guter Möglichkeiten ausließ, spielten die Panther jedoch diesmal sehr effektiv. Bereits nach drei Minuten konnte Ole Schmieta nach Vorarbeit von Simon Dyck die Panther in Führung bringen, die Tim Strasser schon mit dem nächsten Angriff nur Sekunden später weiter ausbauen konnte. Ein weiterer Treffer von Tim Strasser – diesmal in Unterzahl – brachte die Panther sicher mit 3:0 in Front. Nach dem ersten Drittel konnten die Trainer zumindest mit dem Ergebnis zufrieden sein, auch wenn nicht alles rund lief.
Im zweiten Drittel war ein völlig anderes Spiel zu sehen. Die Panther zogen das Tempo deutlich an und dominierten den Gegner nun nach Belieben. Erneut war es Tim Strasser, der gleich zu Beginn des Drittels das gewonnene Bully nutzte und auf Vorarbeit von Daniel Faber sicher zum 4:0 verwandelte. Die Panther setzten weiter nach, erspielten sich gute Gelegenheiten. Es dauerte allerdings bis zur 24. Minute, bis dies in Zählbares umgesetzt werden konnte. Der stark spielende Jan Kanning nahm in der eigenen Hälfte einen Pass von Jean-Lennert Reckert auf, setzte sich gegen zwei Kölner durch und ließ auch dem Goalie keine Chance, das 5:0 zu verhindern. Als in der Folge in einer fairen Partie doch einige Strafen für mehr Raum auf dem Spielfeld sorgten, schlugen die Panther noch zwei weitere Male zu. Zunächst war es Tim Strasser, der eine schöne Kombination in Überzahl nutzte und auf Zuspiel von Kapitän Ole Schmieta zum 6:0 einschoss. Kurz danach ließ Daniel Faber noch das 7:0 folgen, so dass das Spiel nach dem zweiten Spielabschnitt quasi entschieden war.
Im Schlussabschnitt ließen die Panther es dann wieder etwas ruhiger angehen. Köln nutzte dies und erzielte in Überzahl den ersten Treffer, dem sie Mitte des Drittels einen weiteren Treffer folgen ließen. Ole Schmieta und Janne Goebel sorgten durch ihre Treffer jedoch gleich dafür, dass gar keine Spannung mehr aufkommen konnte, auch wenn Köln kurz vor Spielende der letzte Treffer vorbehalten war. Der verdiente 9:3-Sieg der Panther bedeutet, dass diese weiterhin als einzige Mannschaft der Liga ungeschlagen sind und folgerichtig die Tabelle anführen.
Auch wenn einige Nachlässigkeiten sicherlich noch abgestellt werden müssen, waren die Trainer mit der Leistung des Teams zufrieden, zumal alle Spieler viel Spielzeit bekamen und insbesondere Maximilian Steinfurth und Mika Schöler in der Defensive eine gute Leistung zeigten. Ebenfalls positiv hervorzuheben ist der engagierte Auftritt des hochspielenden Schülers Jean-Lennert Reckert, der sich im Zusammenspiel mit Simon Dyck gegen die körperlich überlegenen Kölner gut behauptete und zwei Vorlagen zum Erfolg beitragen konnte.
Bevor die Mannschaft am 24. Mai zum nächsten Spiel bei den Duisburg Ducks antritt, steht ihr mit dem vom 16. bis 18. Mai in Österreich stattfindenden Europapokal noch ein besonderes Highlight bevor.

Für die Panther spielten:
Ole Schmieta (2 Tore/2 Assists), Janne Goebel (1/0), Caroline Schmieta, Daniel Faber (1/1), Tim Strasser (4/0), Maximilian Steinfurth, Jan Kanning (1/1), Lennard Boetcher, Simon Dyck (0/1), Mika Schöler, Jean-Lennert Reckert (0/2)