Blau-Gelb Elze gewinnt den Kreispokal

Kreispokalsiegr 2013: Die 1. Herren von Blau-Gelb Elze. Foto: U. Koppelmann

Historischer 12:11-Sieg nach Elfmeterschießen

Elze (uk). Der Kreispokal steht wieder in Elze. 28 Jahre nachdem die Blau-Gelben den Pott zuletzt gewonnen hatten, triumphierten sie in einem dramatischen Duell mit der SG Ronneberg 05. Wechselbad der Gefühle nennt man das wohl, was sich am Finaltag vor 400 Zuschauern in Hemmingen abgespielt hat. Die Elzer Mannschaft von Trainer Bernd Eicke (hatte als Spieler zwei Kreispokalendspiele im Elfmeterschießen verloren) ging früh in Führung. Dennis Miller verwertete einen Traumpass von Mario Schulz zum 1:0 (18. Minute). Diesen Vorsprung hätte Elzes Toptorschütze Mario Schulz bei zwei erstklassigen Gelegenheiten ausbauen und das Spiel vielleicht schon entscheiden können. Doch das gelang nicht und kurz nach der Pause sahen sich die Elzer plötzlich im Hintertreffen, nachdem André Koim (50. Minute) und Martin Gschmack (55. Minute) jeweils per Kopf getroffen hatten. Trainer Eicke reagierte, brachte mit Arne Unterhalt und Benjamin Boschen zwei frische Angreifer und wurde dafür belohnt. Arne Unterhalt markierte in Abstaubermanier per Kopf den Ausgleich (72. Minute). Die Schlussphase dominierten die Blau-Gelben, hatten aber auch noch einmal Glück, als Torhüter René Talke einen Schuss von Umut Kaya gerade noch an den Pfosten lenken konnte. Es blieb beim 2:2 und auch die anschließende Verlängerung brachte keine Entscheidung (Pascal Zöllner traf für Elze noch die Querlatte). Es folgte ein Elfmeterschießen, dass an Spannung kaum zu überbieten war und mit einem wahrlich nicht alltäglichen Ergebnis endete. Nach den ersten fünf Schützen hatten beide Torhüter je einen Ball abgewehrt und viermal hinter sich greifen müssen. Der nächste Fehlschuss würde damit das Aus bedeuten. Doch die Akteure schienen keine Nerven zu kennen. Elze legte vor, Ronnenberg zog nach. Bis zum zehnten Spieler jeder Mannschaft verwandelten alle souverän (Nico Klagges versenkte seinen Elfmeter mit 115 km/h). Als elfter Elzer Schütze trat Kai Benning an, der schon im Halbfinale gegen Schloss-Ricklingen das Spiel entscheidende Tor geschossen hatte, und verwandelte ebenfalls sicher. Der elfte Schütze der SG Ronnenberg schaffte das nicht. René Talke wehrte den Ball von Pascal Alsleben ab und verschwand wenig später unter einer Traube seiner Mitspieler. Blau-Gelb: Talke - Klagges, Göhler, Benning - Bautz, Miller (ab 65. Minute Unterhalt), Zschaetzsch (ab 108. Minute Schrader), Zöllner, Döring, Goltermann (ab 70. Minute Boschen) - Schulz.