Brelingen I erfolgreich in Mandelsloh

Unter keinem guten Stern stand das Brelinger Auswärtsspiel in Mandelsloh, da
einige Brelinger Kicker diesmal aus diversen Gründen nicht zur Verfügung
standen. Unter anderem auch Spielertrainer Adam Szlaga, er wurde von Volker
Ring vertreten. Ring hatte lediglich zwölf Spieler zur Verfügung und stellte
seine Brelinger diesmal sehr defensiv ein. Seine Rechnung ging auf. Während
Mandelsloh immer wieder erfolglos anlief, konnte Brelingen bereits früh in
Führung gehen. Erst war es Kevin Glockemann, der bereits nach sieben Minuten zum 1:0 traf, dann schloss der starke Arne Thies einen Konter in der 15. Minute zum 2:0 ab. Erst kurz vor Schluss der ersten Halbzeit erzielte Mandelsloh nach einem Freistoß den Anschlusstreffer. Brelingen stellte in der 47. Minute den alten Abstand wieder her, Marcel Pawlow war per Kopf erfolgreich. Anschließend öffnete Mandelsloh die Abwehr komplett und lief pausenlos auf das Gehäuse der Brelinger, ohne dabei gegen die gute Defensivarbeit der blau/weißen nennenswerte Möglichkeiten zu erzielen. Zweimal konnte sich Torwart Martin Schröter bei Schüssen aus der zweiten Reihe auszeichnen, das war's eigentlich. Chancenplus war klar auf der Brelinger Seite zu verzeichnen, sie erspielten sich gegen die aufgerückte Mandelsloher Abwehr einige gute Möglichkeiten, die allerdings ungenutzt blieben. Lediglich Kristoph Wehner nutzte seine Möglichkeit zum 4:1-Endstand in der 83. Minute.