Brelingen II gewinnt 3:0 gegen Stelingen

Erleichtertes Fazit: „Endlich mal wieder gewonnen“

Endlich mal wieder gewonnen, so lautetet das Fazit des Heimspiels der 2. Herren des 1. FC Brelingen gegen TSV Stelingen IV. Über die ersten 30. Minuten des Spieles sollte man aus Brelinger Sicht den Mantel des Schweigens legen, erst danach fingen die Kicker um Trainer Hewitt an, Fußball zu spielen. Arsim Alidemaj hatte in der 35. Minute bereits den Torwart ausgespielt, aber beim Schuss auf das leere Tor versprang ihm der Ball und dieses rollte knapp am Tor vorbei. Aber kurz vor dem Halbzeitpfiff verwandelte er jedoch eine Flanke von Olli Recklies per Kopf zum 1:0. Im 2. Durchgang spielte nur noch Brelingen auf das Tor der Stelinger, aber die Zuschauer mussten bis zur 75. Minute auf ein weitere Tore der Brelinger warten. Die hatten es dafür in sich, Christian Stenzel nahm erst ein Zuspiel von Guido Wolf-Rohr auf und drosch den Ball aus 25 Meter unhaltbar links oben in den Winkel. 3 Minuten später an exakt der gleichen Stelle war es wieder Stenzel, der einen Ball diesmal mit links volley aus der Luft nahm und diesen an genau der gleichen Stelle wie zuvor im Tor unterbringen konnte. Brelingen ließ dann nichts mehr zu und siegte aufgrund der 2. Halbzeit verdient mit 3:0. Nächsten Sonntag geht es nun zum Wedemark-Derby in Elze. Anstoß ist um 12.15 Uhr. Brelingen spielte mit: Martin Waldera, Torsten Grimmelt, Sebastian Stenzel (ab 68. Minute Fabrice Rüping) Boris Wedegärtner, Marcus Keitsch, Christian Stenzel, Max Kehr, Oliver Recklies, Arsim Aldimej, Marc Hempen, Guido Wolf-Rohr.