Christin Repnak verabschiedet sich

Blumen und warme Worte für die scheidende Sportlerin: FSJlerin Christina Speidel und MTV-Vorsitzender Günter Stechmann verabschiedeten Christin Repnak (neben ihrer Mutter und Trainerin Beatrix Mau-Repnak) ebenso wie ihre bisherigen Sponsorinnen Yvonne Vorpahl und Birgit Welkov. Foto: A. Wiese

Blumen und Shirts vom MTV – Leichtathletin geht ins Sportinternat nach Chemnitz

(awi). „Ich brauche mehr Zeit für meinen Sport. Ich will meine Leis-tungen verbessern, den verletzungsbedingten Leistungsrückstand aus dem letzten Jahr aufholen“, sagt die 15-jährige Leichtathletin Christin Repnak. Daher nimmt die Schülerin, die auch schon Sportlerin des Jahres war, Abschied vom MTV Mellendorf und ihrer Heimatgemeinde Wedemark und steigt mit Schuljahresbeginn im Sportinternat in Chemnitz und als Mitglied des Sportvereins NAC Erdgas Chemnitz in eine neue Stufe des Leistungssports ein.
„Christin wollte gern auf ein Sportintenat, um sich dem Sport und insbesondere der Leichtathletin voll und ganz widmen zu können. In Hannover gibt es zwar auch ein Sportinternat, aber erst ab einer bestimmten Entfernung zum Wohnort wird man dort aufgenommen“, erklärten am Donnerstag die Eltern der Sportlerin, ihre Trainerin Beatrix Mau-Repnak und Dirk Repnak. Daher entschied sich die Athletin für Chemnitz, die Heimatstadt ihrer Mutter, in der auch ihre Großeltern und andere Verwandte leben. MTV-Vorsitzender Günter Stechmann verabschiedete das Aushängeschild seines Vereins mit herzlichen Worten, Blumen und zwei Shirts. Er werde sparen, um Christin irgendwann bei einer Olympiade starten zu sehen, versicherte er und äußerte die Hoffnung, dass der Kontakt nicht ganz abbrechen werde. Abschied nehmen heißt es für die Nachwuchssportlerin auch von ihren Sponsorinnen Yvonne Vorpahl und Birgit Welkov vom Optikfachgeschäft sicht:art optik in Elze. Sie bedankte sich für die Unterstützung im letzten Jahr und ihre Trainerin nutzte die Gelegenheit, um herauszustellen, dass es für Jugendsportler extrem schwierig sei, die notwendigen Gelder für ihren Sport zu bekommen. Doch sei ein örtlicher Bezug zu den Sponsoren unverzichtbar und den könne es nun zunächst einmal nicht mehr geben. 2011 hatte Christin Repnak im Schülerbereich den Deutschen Meistertitel im Block-Mehrkampf errungen, in diesem Jahr aber verletzungsbedingt mit einem Leis-tungsabfall zu kämpfen gehabt.