Coole Karate-Kids legen Prüfung ab

Die Karate-Kids von Blau Gelb Elze.

Karate-Meister: Chojun Miyagi

Eine wichtige Regel von Karate-Meister Chojun Miyagi lautet: „Gib niemals auf!“. Dass das manchmal nicht so leicht ist, wissen wir alle. Wenn es ungemütlich kühl ist, die nackten Füße langsam kalt werden, die Nase rot, da überlegt sicher so mancher, ob er nicht lieber aufgeben soll. Nicht aber die Karate-Kinder von Blau-Gelb Elze. Seit Wochen geplant, fand am letzten Wochenende die Karate-Gürtelprüfung der Elzer Karate-Kinder statt. Großeltern, Eltern und Geschwister kamen, um den Karate-Kindern zuzuschauen. Draußen verschneit und winterlich und in der Halle war es nicht warm, sondern ungemütlich kühl. ... und es wurde und wurde nicht wärmer. Wie sich später herausstellte, war die Heizung ausgefallen.
Trainer und Prüflinge haben sich nicht schrecken lassen und kurzerhand wurde das Prüfungsprogramm umgestellt. Gespickt mit vielen Extraübungen, um die Muskeln warm zu halten, wurde das komplette Programm geprüft: Vorbereitungsübungen, Grundtechniken, Partner-(Kampf)-übungen und Formlauf. Natürlich mussten im Anschluss auch die Kraftübungen geschafft werden. „Gib niemals auf!“, das haben sich die Karate-Kinder wirklich zu Herzen genommen. Alle waren bis zum Schluss konzentriert dabei und haben sich von den widrigen Umständen nicht ablenken lassen. Im Gegenteil, es wurde sich beschwert, dass die Prüfung diesmal kürzer war als üblicherweise. Von den Trainern gab es ein großes Lob für diesen vorbildlichen Einsatz und die gezeigten Leistungen. Folgende Grade wurden verliehen: Jil Heideklang, Jana Marquardt, Laura Bundtzen, Jakob Prins 10.Kyu, Joshua Stendel 9.Kyu, Max Reupke, Mareike Martin, Leon Scheele, Robin Kalmbach, Anna-Frederike Frerichs, Aaltje Bartels 8. Kyu (Gelbgurt), Jacqueline Steinmetz, Finn Meyer, Jan Klenke 8. Kyu (Gelbgurt) mit einem Streifen, Paul Bösler, Nick Heideklang 7. Kyu (Orangegurt).