Den kompletten Sonnabend am Strand

Viel Spaß hatten die Jugendlichen des MTV beim Beach Soccer Turnier in Cuxhaven.

Mellendorfer D-Junioren spielen Beach-Soccer in Cuxhaven

Bei strahlendem Sonnenschein verbrachten die D-Junioren des Mellendorfer TV ein fußballreiches Wochenende bei einem riesigen Beach-Soccer Turnier in Cuxhaven. Schon kurz nach der Ankunft waren die Jungen bereits in der Nordsee zum Baden, schauten danach das Viertelfinal-Spiel der deutschen Mannschaft und waren anschließend noch zum Probe-Kicken am Strand. Die Bewunderung des herrlichen Sonnenuntergangs und der vorbeiziehenden Containerschiffe war natürlich inklusive! Den kompletten Samstag waren die Jungen dann am Strand. Da ein Team in der Altersklasse U13 nicht angetreten war, stellten die Mellendorfer ein zweites Team, und so spielten sie vormittags und nachmittags die Qualifizierungsrunden. Den ganzen Tag über strahlte die Sonne mit den Kickern um die Wette, nur ein kurzes aber heftiges Gewitter unterbrach die sportlichen Aktivitäten der Fußballer. Beach-Soccer wird barfuß mit vier Feldspielern plus Torwart im weichen Sand gespielt und ist ziemlich anstrengend. Die Spielzeit betrug 2 x 5 Minuten. Über 70 Teams aus ganz Niedersachsen nahmen an dem Turnier teil. Der MTV spielte am Samstag in je einer 6er Gruppe vormittags und nachmittags - insgesamt also 10 Spiele - oder 100 Minuten. Trotzdem ließen es sich die Mellendorfer abends nicht nehmen, das Cuxhavener ahoi-Bad mit einer tollen Rutschenlandschaft sowie einem Wellenbecken zu besuchen. Allerdings waren danach wirklich alle müde und wollten früh ins Bett - das letzte Viertelfinalspiel der WM hat keiner mehr bis zum bitteren Ende gesehen. Der Sonntag stand ganz im Zeichen der Finalspiele - noch einmal 50 Minuten (oder 5 Spiele - und tatsächlich hat es sich ergeben, das MTV 1 gegen MTV 2 spielen musste! Da wurden dann auch noch mitgekommene Geschwisterkinder animiert, mitzumachen. Alle hatten großen Spaß an diesem Spiel und die Teams trennten sich 1:1. Im Gesamt-Klassement belegte der MTV die Plätze 7 und 8 und reiste mit viel Sand im Gepäck, Sonnenbrand und müden Füßen nach Hause.