Der SC Wedemark lebt noch

Der SCW legte gegen den SC Garbsen die nötige Aggressivität an den Tag und belohnte sich dafür mit drei Punkten selbst. Foto: S. Birkner

Bissendorfer wieder auf Relegationsrang

(sb). Das wurde aber auch Zeit! Nach einer überzeugenden Leis-tung haben die Fußball-Herren des SC Wedemark erstmals in diesem Jahr drei Punkte eingefahren. Im Spiel gegen den SC Garbsen siegte die Elf von Trainer Michael Gaus auch in dieser Höhe verdient mit 4:1 (1:0) und darf sich damit weiterhin Hoffnungen auf den Kreisliga-Klassenerhalt machen. Dem frühen Führungstreffer durch Christian Lange ließ Henning Kalkühler mit seinem Treffern zum 2:0 und 3:0 Mitte der zweiten Halbzeit die Entscheidung folgen. Kurz vor Ende der Begegnung sorgte der eingewechselte Pascal Kirchner sogar noch für das vierte Bissendorfer Erfolgserlebnis, ehe die Gäste in der Nachspielzeit zum Ehrentreffer kamen.
Durch den ersten Dreier seit vergangenem Dezember rücken die Bissendorfer in der Tabelle wieder auf den Relegationsplatz vor. Das rettende Ufer ist inzwischen vier Punkte entfernt, während Wacker Neustadt dem SCW punktgleich im Nacken sitzt und auch der TSV Luthe nur einen Zähler weniger auf dem Konto hat. So darf am kommenden Sonntag Abstiegskampf pur erwartet werden, wenn die Bissendorfer zur vorletzten Saisonbegegnung beim TSV Kolenfeld antreten.