Die Hoffnung stirbt schon früh

Nichts war's mit der Pokalsensation: Die MTV-Damen mussten sich dem Magdeburger FFC im DFB-Pokal mit 0:18 geschlagen geben. Foto: S. Birkner

MTV-Damen kommen im DFB-Pokal unter die Räder

(sb). Schade, dieses Spiel wird nicht mehr als eine Randnotiz bleiben. Mit großen Hoffnungen waren die Fußballfrauen des Mellendorfer TV am vergangenen Wochenende in die erste Runde des DFB-Pokals gegangen – und erlebten als erster Kreisligist, der jemals an diesem Wettbewerb teilnehmen durfte, ihr blaues Wunder.
Schon nach 13 Minuten war am Samstag der Drops endgültig gelutscht. Mit 0:4 lagen die Mellendorferinnen zu diesem Zeitpunkt bereits gegen den Magdeburger FFC zurück, am Ende sollten 18 Gegentreffer zu Buche stehen. Auch aus der Zielsetzung, einen eigenen Treffer zu erzielen, wurde nichts. Dennoch, da waren sich die 200 Zuschauer am Ende einig, muss sich der MTV für dieses Ergebnis nicht schämen. Als Kreisligist gegen einen Zweitligaclub anzutreten und sich bewusst für die Austragung dieses Spiels zu entscheiden, ist schon aller Ehren wert.