Die nächste Hürde genommen

MTV-Damen siegen zum fünften Mal in Folge

(sb). Auch die TSG Burg Gretesch konnte für die erste Fußball-Damenmannschaft des Mellendorfer TV nicht zum Stolperstein im Aufstiegsrennen werden. Dank Aileen Osterwolds Doppelschlag setzte sich die Elf von Trainer Harald Seybusch im Auswärtsspiel mit 2:1 durch und hat damit weiterhin beste Chancen auf den Aufstieg in die 2. Fußball-Bundesliga.
Bereits vor der Halbzeitpause hatte Osterwold am Sonntag die beruhigende 2:0-Führung herausgeschossen (35. und 39. Minute). Der Anschlusstreffer der Gastgeber gut zehn Minuten vor dem
Ende der Begegnung kam zu spät.
In der Tabelle stehen die Mellendorferinnen mit 39 Punkten aus 16 Spielen und 50:16 Treffern auf dem zweiten Rang. Den TSV Havelse (37 Punkte aus 18 Spielen) hat der MTV bereits hinter sich
gelassen. Im Spitzenspiel am vergangenen Wochenende gewann Tabellenführer Eintracht Immenbeck mit 3:2 in Havelse und steht damit weiterhin zwei Punkte vor dem MTV. Da die Immenbeckerinnen allerdings schon 19 Spiele absolviert haben, könnte die Seybusch-Elf im Fall von drei Siegen in den Nachholspielen um ganze sieben Zähler am derzeitigen Tabellenführer vorbeiziehen.
Das Gastspiel des Hamburger Sportvereins III beim MTV, das ursprünglich für den morgigen Sonntag angesetzt war, fällt aufgrund eines Auswahlturniers in Duisburg unter Beteiligung mehrerer Mellendorferinnen aus. Ein Ersatztermin stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest. Somit wird die nächste Partie des MTV erst am Samstag, 23. April, stattfinden, wenn der VfL Oythe um
16 Uhr im Wedemark-Stadion gas-tiert. Bei der TSG Burg Gretesch spielte der Mellendorfer TV in folgender Aufstellung: Reinhardt – Arend, Seybusch, Marquard, Hinz – Unzeitig, Böhlke (36. Knopp), Gluth (76. Shabani), Navarro-Leòn – Osterwold, Spaude.
 auf anderen Webseiten