Die neue Nummer 1 in Niedersachsen

die drei erfolgreichen Wedemärker E-Junioren mit ihrem Teamkollegen im August-Wenzel-Stadion: Linus Luca Langenberger (ganz links), Lea Clara Langenberger (4. v.l.) und Laurens Willgeroth (6. v.l.)

Nachwuchsfußballer aus der Wedemark feiern Sparkassen Cup

Die drei Nachwuchskicker Lea Clara und Linus Luca Langenberger (Mellendorf) und Laurens Willgeroth (Hellendorf) spielen seit einem Jahr beim MTV Engelbostel-Schulenburg. Zusammen mit ihren Teamkollegen der 1. E-Junioren haben sie sich vor drei Wochen die Kreismeisterschaft Hannover-Land gesichert. Doch damit nicht genug. Sie gewannen nun die Niedersachsenmeisterschaft, die als Sparkassen Fußball Cup ausgespielt wird. Das Wedemark Echo hatte bereits von der Qualifikation berichtet. Ein toller Erfolg für die drei Ausnahmespieler, die beim Mellendorfer TV das Kicken gelernt hatten. Lea Clara und Linus Luca Langenberger sind laut Spielbericht des NFV das erste Geschwisterpaar, dass diesen Erfolg gemeinsam feiern kann. Nach absolvierten Vor- und Zwischenrunden mit Tausenden von U11-Mannschaften traten am Sonntag die besten 16 Teams des Niedersächsischen Fußballverbands (NFV) im August-Wenzel-Stadion in Barsinghausen zum Finale an. Ein perfektes Turnier, das direkt vom NFV ausgerichtet, vom Sparkassenverband unterstützt und von Radio ffn professionell begleitet wurde. Die Kids vom MTV Engelbostel-Schulenburg repräsentierten dabei die starke Region 5, die aus Hannover-Stadt und Hannover-Land besteht. In den letzten Jahren hatte Hannover 96 vier Mal den Titel geholt. Dieses Jahr waren die Nachwuchskicker der Roten in der Zwischenrunde gegen Engelbostel ausgeschieden. Die E-Junioren des MTV Engelbostel-Schulenburg, die seit einem Jahr ohne Pflichtspielniederlage auf dem Rasen agieren, gewannen alle Spiele und dominierten damit die gesamte Finalrunde. Und das gegen die besten 16 Mannschaften, die der Norden derzeit zu bieten hat. Die Gegner in der Gruppenphase hießen TuS Müden-Dieckhorst (3:1), Sparta 09 Nordhorn (2:0) und TuS Neetze (5:0). Im Viertelfinale gab es ein verdientes 2:1 gegen die JSG Lammetal. Im Halbfinale wartete Göttingen 05 und wurde mit 3:0 deklassiert. Im zweiten Halbfinale hatte sich der Buchholzer FC knapp mit 3:2 im Achtmeterschießen gegen Eintracht Braunschweig durchgesetzt. Das entscheidende Finale zwischen Buchholz und Engelbostel wurde von Radio ffn-Moderator Peter Michael Zernechel live kommentiert. Beide Teams zeigten hochklassigen, technisch anspruchvollen Jugendfußball. Das Team aus der Nordheide erwischte den glücklicheren Start und führte nach 4 Minuten mit 1:0. Doch die Engelbosteler ließen sich nicht irritieren, kontrollierten fortan das Spiel und krönten mit einem verdienten 3:1 ihre überzeugende Mannschaftsleistung. Die Niedersachsenmeisterschaft war gewonnen. NFV-Vizepräsident Egon Trepke nahm dann zusammen mit Sabine Leitner, Referentin Kommunikation und Vertrieb der Finanzgruppe Sparkassenverband Niedersachsen, die Siegerehrung vor. Trepke betonte, dass Engelbostel verdient gewonnen habe. Schließlich habe der MTV mit drei Siegen auch schon die Gruppenphase eindruckvoll dominiert. Auf die siegreichen Ausnahmefußballer wartet nun als Belohnung ein exklusives Wochenendtrainingslager in der NFV-Sportschule in Barsinghausen. Alle Ergebnisse der Finalrunde unter www.nfv.de.