Die neuen Tennis-Wedemarkmeister

Strahlende Gesichter bei der Siegerehrung der Wedemärker Tennisdamen.

Hohes Leistungsniveau des Tennissports iin der Wedemark

Auch beim abschliessenden Doppelturnier konnte man wieder stolz sein auf das hohe Leistungsniveau des Tennissports in der Wedemark. 44 Teilnehmer aus den 7 Wedemärker Tennisvereinen hatten sich angemeldet für die Doppelwettbewerbe Summe 85 der Damen und Herren –jedes Doppel musste in der Summe mindestens 85 Jahre alt sein. Es traten Paarungen aus Kreis-, Bezirks- und Verbandsmannschaften an. In den Gruppenspielen am Samstag konnten man sich mit Spieler/innen aus anderen Vereinen messen, die unterschiedlichen Spielstärken erfahren und nach den Spielen gemütlich plauschen In den Halbfinals der Damen setzten sich die Vizemeisterinnen des letzten Jahres Helga Klingebiel/ Gaby Nickel (TCR Resse/TC Wedemark, Aufsteiger in die Verbandsliga beim TCR) sowie Bettina Frenzel/ Kathrin Nettelmann (TC Bissendorf) durch. Im Finale mussten dann drei Sätze gespielt werden, bevor sich Klingebiel/Nickel über den Meistertitel freuen konnten –die Stärke Gaby Nickels am Netz brachte die entscheidenden Punkte und so gewannen sie das Match mit 1:6; 6:2; 6:2. Bei den Herren qualifizierten sich drei Bissendorfer Paarungen und ein Doppel des TC Wedemark für die Halbfinals. Nicht überraschend siegten dort die beiden topgesetzten Doppel aus der Oberligamannschaft des TC Bissendorf mit Titelverteidiger Thorsten Fischer/Ralf
Kühn sowie Holger Deiters/ Christoph Hille. Das Finale versprach also hochklassiges Tennis. Zauberschläge wie ein angeschnittener Ball von Ralf Kühn, der ohne gegnerische Berührung wieder auf die eigene Seite zurücksprang, begeisterten die Zuschauer. Am Ende entschied jedoch die Laufstärke dieses Match: Deiters/Hille konnten sich durch ihren Sieg mit 6:4; 6:4 erstmals den Titel holen. Bei der abschliessenden Tombola, für die alle anwesenden Spieler/innen aus den fünf Wedecup - Turnieren dieses Sommers gewinnberechtigt waren, konnten sieben glückliche Gewinner/innen sich über attraktive Preise freuen, die überwiegend von Wedemärker Unternehmen gespendet worden waren. Für den Sportring Wedemark, der den Wedecup schon seit vielen Jahren finanziell unterstützt, dankte der stellvertretende VorsitzendeWilfried Busche dem Organisationsteam der Wedemärker Tennissportwarte für deren Arbeit und die gelungenen Turniere.