Drei Punkte zum Rückrundenstart

Frisch und ausgeruht präsentierten sich die Resser zum Rückrundenstart. (Foto: K. Rutkowski)

Knapper Heimsieg des SV Resse gegen SV Dedensen II

Am 21. März, dem ersten Spieltag der Rückrunde in der 2. Kreisklasse, hatte die 1. Herrenmannschaft des SV Resse die Mannschaft des SV Dedensen II zu Gast. Die Fakten vor Spielbeginn zeigten eine positive Ausgangslage für den SVR. Nicht nur das der SVR das Hinspiel mit 4:2 gewonnen hatte, sondern auch die Tatsache, dass der Tabellenvorletzte SV Dedensen II in der Hinrunde nur drei Siege einfahren konnte und elfmal als Verlierer vom Platz ging sollte die Resser Mannschaft doch vor eine lösbare Aufgabe stellen. Die etwa 80 Zuschauer sahen zu Beginn der ersten Hälfte ein schwaches Spiel beider Mannschaften. Der SVR tat sich schwer im neuen Spielsystem 4-4-2 entscheidende Akzente zu setzen. Ein Kopfball von Lars Bohling in der fünften Min. und ein 16 Meter Schuss von Jörg Melzer in der 8. Minute erbrachten nichts zählbares für den SVR. Der SV Dedensen prüfte den neuen Schlussmann des SVR Marcus Grünig, der den zur Zeit angeschlagenen Jörg Döring ersetzt, in der sechsten Minute. In der 22. Minute konnte Peter Klinzmann nach Flanke von Markus Hartelt den SVR mit 1:0 in Führung bringen. Mit seinem zehnten Saisontor platzierte Peter Klinzmann nach gutem Zuspiel von Jörg Melzer in der 32. Minute auch das 2:0 für den SVR. Mit diesem Spielstand gingen die Mannschaften nach einer unter den Zuschauererwartungen liegenden Leistung in die Pause. In der zweiten Hälfte begann der SVR energisch, konnte aber in der 55 Minute den Anschlusstreffer des SV Dedensen nicht verhindern. Ein wohl als Flanke geschossener Ball von Nicolas Autier senkte sich ins Netz des Resser Torhüters. Das Spiel war jetzt insgesamt dynamischer und beide Mannschaften hatten ihre Chancen, ohne das eine richtig gute Partie entstand. Mit einem unhaltbaren Schuss aus 18 mtr. markierte Patrick Weigert von SV Dedensen das 2:2 in diesem Spiel. Die Fans ahnten das neunte Unentschieden des SVR schon voraus, als Markus Hartelt mit einem Kopfball in der 76Min. den 3:2 Endstand für den SVR markierte.

Der Trainer des SVR Michael Schütz zeigte sich nach Spielende zwar mit dem Ergebnis zufrieden, kritisierte aber die Leistung der Mannschaft über die gesamte Spielzeit der Partie. „Um dran zu bleiben müssen wir punkten, jedes Spiel, sonst sind wir weg vom oberen Drittel der Tabellenhälfte. Die erste Halbzeit zeigte, dass wir uns im neunen 4-4-2 System noch finden müssen. In der zweiten Halbzeit haben wir nach dem Anschlusstreffer unsicherer gespielt und so den Gegner stark gemacht.“ Im nächsten Spiel muss der SVR am 28. März um 15 Uhr beim SV Suttorf antreten. Der starke Winter hatte den Niedersächsischen Fußball Verband dazu veranlasst zwei komplette Spieltage der 2. Kreisklasse abzusagen. Die Nachholspieltage bescheren den Resser Fans ein „Fußballosterei“. Der SVR spielt am Ostersamstag, 3. April, um 16 Uhr zu Hause gegen den TV Mandelsloh und am Ostermontag, 5. April, um 13 Uhr auswärts in Schloß Ricklingen. Zahlreiche Zuschauer könnten dazu beitragen, dass es sportlich für den SVR ein frohes Osterfest wird.