EC Wedemark -Scorpions- siegen vor Rekordkulisse – 9:2

Schon die Anfahrt zum Ice House ließ erahnen, dass dieser Abend ein Eishockeyfest werden würde. Restlos belegte Parkplätze erinnerten an alte Zeiten.
1.824 restlos begeisterte Eishockey-Fans in der „Alten Scheune“ machten
das erste Heimspiel der Wedemärker in der Oberliga gegen die Salzgitter
Icefighters zum Erlebnis. Beim Auflaufen der beiden Teams erleuchteten Wunderkerzen die Halle, sodass gleich von der ersten Sekunde an Gänsehautstimmung vorherrschte. Druckvoll begann der EC Wedemark-Scorpions die Partie. Die frühe Führung der Hausherren durch Johannes Harnesk (3. Min.) liess die Stimmung weiter steigen.
Im weiteren Verlauf lief Angriff auf Angriff Richtung Gästetor. Das Spiel fand praktisch im Verteidigungsdrittel der Icefighters statt, die eine starke Leistung in der Verteidigung zeigten. Insbesondere Salzgitters Torwart war ein starker Rückhalt, der etliche sichere Chancen der Wedemärker zunichte machte. So dauerte es bis zur 15. Minute bis die Scorpions zum 2:0 kamen. Noch vor der ersten Drittelpause erhöhte das Team von Trainer Bernd Wohlmann auf 4:0.
Im zweiten Drittel schraubte der EC Wedemark das Ergebnis auf 6:0. Bereits zu
diesem Zeitpunkt war den Hausherren der Auftaktsieg nicht mehr zu nehmen.
Die Überlegenheit der Gastgeber zeigte sich im Unterzahlspiel.
Im Schlussdrittel schalteten die Scorpions zwei Gänge runter. Mit der Schlusssirene war der erste Saisonsieg perfekt! Die Fans feierten nach dem Abpfiff ihr Team mit La Óla und Abklatschen der Spieler. EC Wedemark Trainer Bernd Wohlmann zeigte sich mit der Leistung seiner Mannschaft zufrieden. „Salzgitter war sicher nicht das Maß der Dinge in der Eishockey-Oberliga“, so Wohlmann. Andere Mannschaften werden uns stärker fordern. Es gilt in den kommenden Spielen unsere Chancen noch besser zu verwerten und die Konzentration während des gesamten Spiels hoch zu halten.
Nächstes Heimspiel ist am Freitag, 15. Oktober, um 20 Uhr, Wedemark-Scorpions- vs Hamburg Crocodiles.