Ein Spieltag ohne Rückschläge

In luftiger Höhe: Alexander Kuhlmann schlägt mit Wucht auf und punktet für die 1. Herren des TC Sommerbostel. Foto: Christian Otto

Klassenerhalt rückt für den TCS in greifbare Nähe

Das große Fernziel namens Klassenerhalt rückt in greifbare Nähe. Den Tennisherren des TC Sommerbostel ist in der Landesliga ein wichtiger Heimsieg gelungen. Philip Tasche, Alexander Kuhlmann, Timo Feldgiebel und Malte Diers blieben bei ihrem 6:0-Erfolg gegen den THC Lüneburg in den Einzeln ohne Satzverlust. Ohne den verletzten Sebastian Tasche gelangen auch im Doppel souveräne Erfolge. Die Duos Philip Tasche/Kuhlmann und Feldgiebel/Diers beherrschten ihre Kontrahenten ebenfalls nach Belieben. Angesichts dieses hohen Sieges reisen die TCS-Herren mit viel Selbstvertrauen zu ihrem nächsten Auswärtsspiel beim TC VfL Osnabrück.
Für Furore sorgt auch die 2. Herrenmannschaft des TCS nur eine Spielklasse tiefer. Das Team um Routinier Sebastian Soeffky gewann sein zweites Punktspiel beim TC GW Rotenburg mit 4:2 und hat damit in der Verbandsliga einen Achtungserfolg gelandet. Für die Punkte im Einzel sorgten Tom und Thilo Schmieta. Zum krönenden Abschluss ließen Tom Schmieta/Soeffky und Lars Markgraf an der Seite von Thilo Schmieta zwei Punkte im Doppel folgen. Dass der TCS zwei Herrenteams auf so hohem Niveau ins Punktspielrennen schicken kann, ist in der Gemeinde Wedemark ein Novum und Beleg für die außergewöhnlich gute Nachwuchsarbeit des Hellendorfer Vereins.
Weitere Ergebnisse: Herren 30: TCS – SSV Kirchhorst 3:3, Herren 40 II: TCS – SV Fuhrberg 6:0.