Elzer Fußballjugend erfolgreich

Die vier Elzer Jugendmannschaften hatten in Tarmstedt viel Spaß. Foto: U.Koppelmann

Zwei Mannschaften im Finale des Pfingstturniers

(uk). Zum ganz großen Wurf hat es nicht gereicht. Dennoch können die Jugendfußballer von Blau-Gelb Elze mit ihrer Bilanz beim 34. Pfingstturnier des TuS Tarmstedt (unweit von Bremen) mehr als zufrieden sein. Denn sowohl die erste E-Jugend wie auch D- und C-Jugend landeten bei der traditionellen Veranstaltung über vier Tage "auf dem Treppchen". Die C-Jugend von Trainer Dirk Bantelmann erreichte nicht nur ungeschlagen sondern in ihren acht Spielen auch ohne Gegentor das Finale gegen die italienische Mannschaft aus Minervino (Sizilien). Dort führten die Blau-Gelben bis drei Minuten vor dem Ende mit 1:0, ehe die spielerisch sehr starken Azzuri doch noch zwei Treffer erzielten (das zweite allerdings vom Schiedsrichter unbemerkt mit der Hand). Ebenfalls ungeschlagen im Finale stand die erste E-Jugend von Thomas Witt. Doch dort war der FSV Tostedt, den die Blau-Gelben in der Vorrunde noch bezwungen hatten, zu stark und gewann mit 2:0. Die zweite E-Jugend unter Klaus Gribisch musste einiges an Lehrgeld zahlen und belegte Rang zehn. Die Elzer D-Jugend verlor von ihren elf Partien nur eine, spielte jedoch zu häufig nur Remis und verpasste deshalb das Finale knapp. Am Ende sprang Rang drei heraus. Als kleines Trostpflaster gewann die Elzer D-Jugend den Wettbewerb im Torwandschießen. Alles in Allem erzielte die Elzer Delegation eines ihrer besten Ergebnisse in Tarmstedt überhaupt. Und das Turnier in Tarmstedt ist immerhin seit über zwanzig Jahren fester Bestandteil des Elzer Terminkalenders. Wie immer war die Veranstaltung von der Ankunft bereits am Freitagabend, über die Spiele am Samstag und Sonntag bis zur Abfahrt am Montag in der Früh nahezu perfekt organisiert und für alle Beteiligte einmal mehr ein tolles Erlebnis. Auf ein Neues in 2013.