Elzer Siegesserie reißt gegen Mardorf

Jan Döring (l.) wurde nach groben Fouspiel des Feldes verwiesen. Foto: U. Koppelmann

Gleich vier Spieler fliegen vom Platz

(uk). Ausgerechnet gegen den bisherigen Tabellenletzten SG Mardorf/Schneren ist die Erfolgsserie der Elzer Fußballer gerissen. Nach zuletzt zehn Pflichspielsiegen in Folge kassierten die Blau-Gelben gegen das Schlusslicht der Kreisliga, Staffel 2 eine vollkommen unerwartete und noch dazu happige 0:3-Heimniederlage. An der Pleite hatten allerdings nicht nur die Elzer Kicker mit ihrer mehr als mangelhaften Chancenverwertung und unerklärlichen Aussetzern in der Hintermannschaft ihren Anteil, sondern auch ein total neben der Spur agierdender Schiedsrichter. In einer nicht übertrieben hart geführten Partie schickte der Unparteiische nicht weniger als vier Akteure vorzeitig zum Duschen. Dabei erregte vor allem die Rote Karte gegen Elzes Kapitän Christian Göhler wegen einer vermeintlichen Notbremse nicht zu Unrecht die Gemüter (20. Minute). Diese Fehlentscheidung hatte naturgemäß massiven Einfluss auf die Begegnung, auch wenn die Elzer selbst in Unterzahl viele Möglichkeiten herausspielten, diese aber nicht nutzen konnten. Die Gäste behielten trotz Überzahl ihre defensive Taktik bei und erzielten bei ihren wenigen Kontern auch Dank Elzer Unterstützung drei Tore (40., 45. und 61. Minute) zu einem kaum erhofften Auswärtssieg. Am Ende des Spiels standen nur achtzehn Spieler auf dem Platz nachdem auch der Elzer Jan Döring rot und zwei Mardorfer gelb-rot gesehen hatten. Durch die Niederlage sind die Elzer die Tabellenführung los (jetzt dritter hinter Engelbostel/Schulenburg und Berenbostel). Da sich Christian Göhler und Jan Döring auf Sperren einstellen müssen und sich auch noch Michael Bautz eine Knierverletzung zugezogen hat und damit ebenfalls länger auszufallen droht, gehen Trainer Bernd Eicke vor den anstehenden "Wochen der Wahrheit" die Spieler aus. Bereits an diesem Mittwoch treten die Elzer im Kreispokalviertelfinale um 18.30 beim TSV Wettmar an. Am kommenden Sonntag 15 Uhr steigt dann das Spitzenspiel beim Tabellenfünften SV Scharrel (15 Uhr), gefolgt vom Heimspiel gegen den Tabellenvierten Wacker Neustadt. Blau-Gelb: Talke - Göhler, Bautz (ab 45. Minute Behnke), Thomsen, Klagges (ab 60. Minute Kappel) - Zschätzsch, Miller, Döring, Zöllner, Unterhalt - Boschen (ab 60. Minute Schulz).