Elzer verspielen erneut einen Vorsprung

Elzes Torhüter René Talke und Asmus Thomsen stoppen den Davenstedter Roger Burggraf. Im Hintergrund Nico Klagges. Foto: U. Koppelmann

Drei Tore reichen wieder nicht zum Sieg

(uk). Und wieder hat es nicht gereicht. Zum zweiten Mal in Folge konnten die Elzer Fußballer einen Zwei-Tore-Vorsprung nicht über die Zeit bringen. Anders als beim 3:5 in Ricklingen behielten sie im Heimspiel gegen den TuS Davenstedt aber immerhin einen Punkt. Angesichts der vielen Großchancen, die die Mannschaft allein in den Schlussminuten vergab, ist dies aber nur ein schwacher Trost. Gegen den Tabellensiebten waren die Elzer durch Benjamin Boschen früh in Führung gegangen (14. Minute). Und nach dem Ausgleich durch Tolgahan Davran (37. Minute) legte Erik Kappel schnell das 2:1 nach (39. Minute). Mit dem 3:1 durch Pascal Zöllner (61. Minute) schien die Partie entschieden zumal die Elzer selbst nach dem Anschlusstreffer durch Ufuk Yildizadoymaz (83. Minute) alles unter Kontrolle zu haben schienen. Gegen eine aufgerückte Davenstedter Hintermannschaft gab es reihenweise beste Chancen, die aber ungenutzt blieben. Und nicht das erste Mal im Fußball, sollte sich das rächen. In der Schlussminute glichen die Gäste durch einen Foulelfmeter von Marcel Kattenhorn zum 3:3 aus (90. Minute). In der Tabelle bleiben die Elzer auf Rang 12. Am kommenden Sonntag treten sie um 15 Uhr beim Vorletzten TuS Altwarmbüchen an (zuletzt 0:0 gegen Fortuna Sachsenross). Blau-Gelb: Talke – Klagges, Thomsen, Zöllner, Schrader (ab 87. Minute Schulze) – Jagodzinski, Zschätzsch, Döring, Goltermann, Boschen – Kappel.