Elzer Voltigierer nehmen Abschied

Die L-Gruppe mit dem Pferd Wilma (rechts ) sowie Gentle Gold und ihrer Trainerin Uschi Glüsing.

Pferd Wilma geht in den verdienten Ruhestand

Die Elzer Voltigierer nahmen am Wochenende Abschied von ihrem langjährigen Voltigierpferd Wilma. Die auf dem Hof Backhaus gezogene Stute darf nun mit ihren 17 Jahren in den verdienten Ruhestand gehen. In den elf Jahren als Voltigierpferd beim RuFV Elze-Bennemühlen haben schon einige Kinder das Voltigieren auf ihr gelernt und Siegerschleifen mit nach Hause gebracht. Nun darf Wilma ihren Ruhestand in einem Offenstall mit viel Wiese in der Nähe von Frankfurt genießen. Die Voltigerer haben ihr noch einige nette Bilder mit auf die Reise gegeben. Unterdessen war die L-Gruppe mit dem neuen Pferd Gentle Gold in diesem Jahr schon auf zwei Turnieren erfolgreich. Nach einem Sieg in Sudwalde kam die Mannschaft an diesem Wochenende in einem großen Teilnehmerfeld als Zweitplazierte mit ihrer Trainerin Uschi Glüsing nach Hause. Auch die Einzelvoltigierer Larissa Glüsing und Christin Strauch konnten sich sehr gut in dem Teilnehmerfeld, das auf Grund der ausgeschriebenen Sichtung für die Nachwuchstrophy des PSV Hannover recht groß war, in der Leistungsklasse L/LPO behaupten. So kehrten sie mit einem vierten beziehungsweise sechsten Platz zufrieden nach Hause.