Erfahrung und Jugend die richtige Kombi

Sachar Blank hat schon zu DEL-Zeiten bei den Scorpions mitgespielt

Koziol, Blank, Janisch bleiben Scorpions

Drei weitere Spieler aus dem erfolgreichen letztjährigen Kader haben sich für ein weiteres Jahr an die Hannover Scorpions gebunden. Christoph Koziol (#33), Sachar Blank (#52) und Noah Janisch (#88), so könnte möglicherweise eine Sturmreihe der Hannover Scorpions in der kommenden Saison aussehen, die in den Playoffs bereits gut funktionierte. „Erfahrung und Jugend“, so Coach Dieter Reiss, „sicherlich eine gute Kombination für die Saison 18/19. Das sind allerdings Gedankenspiele, wie die Formationen endgültig aussehen werden, wird sich zeigen.“
Christoph Koziol 35 Jahre/174 Zentimeter/80 Kilogramm/Linksschütze, gebürtiger Rosenheimer, der seine Jugend als Eishockeyspieler in Rosenheim verbracht hat, ist kein unbekannter im hannoverschen Eishockey, geht er doch nach seinen Stationen in Essen, Dortmund, Frankfurt und Kassel mittlerweile bereits in die vierte Saison bei den Scorpions.
Sachar Blank 32 Jahre/189 Zentimeter/90 Kilogramm/Linksschütze, ist geborener Kasache und hat schon zu DEL-Zeiten, seit der Saison 2007/2008, bei den Scorpions gespielt, mit denen er auch 2010 Deutscher Meister wurde. „Ein äußerst wertvoller Spieler wie wir jetzt gerade erst wieder in den Playoffs gesehen haben“, sind sich Coach Dieter Reiss und Sportchef Eric Haselbacher einig.
Noah Janisch, ein echtes Wedemärker Eigengewächs, 18 Jahre/185 Zentimeter/95 Kilogramm/Rechtsschütze, ist seit der Saison 12/13 für die Scorpions auf dem Eis. „Er fährt seine Checks zu Ende und hat gerade auch in den Playoffs gezeigt, welch gutes Potenzial in ihm steckt“, so Coach Dieter Reiss.