Erfolg für Mirjam Prahst-Martinez

Mirjam Prahst-Martinez mit ihren Medaillen.

Handicap-Sportlerin bei Special Olympics in Kiel

Die von den Sportlern lang ersehnten Nationalen Special Olympics Spiele 2018 in Kiel sind nun vorbei. Viele Eindrücke, viel Spaß aber auch viel Anstrengung haben die 4.600 Athleten gehabt. Es wurden alte Freunde getroffen, aber auch neue gefunden und nicht nur die Sportler hatten ihren Spaß, sondern auch die Trainer und Begleiter. Die grandiose Eröffnungsshow mit diversen Showacts, dem Hereintragen der Special Olympicsflagge und dem Höhepunkt, das Entzünden der Flamme der Spiele, wurde live von NDR 3 übertragen. Erstmalig wurde auch mit viel Begeisterung der Anwesenden ein Flashmob getanzt.
Auch die HSV-96-Sportlerin des Jahres, die Schwimmerin Mirjam Prahst-Martínez konnte an diesem Ereignis in der größten Sparte teilnehmen. Wieder einmal zeigte sie, dass sie eine herausragende Stellung in Ihrer Sparte hat. Trotz einer durch Krankheit bedingten fast einjährigen Trainingspause, die sie gerade wieder aufholt, hat sie hervorragende Ergebnisse erzielt. In der schnellsten Klasse gegen sehr starke Gegner holte sie in 50m Freistil Gold und in 100m Freistil Bronze. Über 200m Rücken wurde sie leider wegen eines Wendefehlers disqualifiziert. Wegen dieser tollen Leistungen wurde sie jetzt auch zum ersten Trainingsseminar der Auswahlmannschaft für die Weltspiele von Special Olympics 2019 in Abu Dhabi eingeladen. Bis dato fanden die nationalen Spiele immer in einem Abstand von zwei Jahren statt, jedoch aus Kostengründen musste jetzt der Zeitraum auf 4 Jahre verlängert werden. Die nächsten nationalen Spiele finden also 2022 in Berlin statt. In der Zwischenzeit gibt es ja auch noch die einzelnen Bundesländerspiele, wo man sich für die Nationalen Spiele qualifizieren kann. Wer Lust am Schwimmen hat, oder es lernen möchte egal welches Handicap ist herzlich eingeladen bei P. Ueckert unter 0163 8938113 ein Probetraining zu vereinbaren.