Erfolge auf hohem Niveau

Stark auf hohem Niveau: Alexander Kuhlmann bleibt mit dem TC Sommerbostel in der Tennis-Landesliga am Ball.

TC Sommerbostel zieht zufrieden Tennis-Bilanz

Wie auch immer die Tennissaison nach den Sommerferien fortgesetzt wird: Für die beiden wichtigsten Teams des TC Sommerbostel steht fest, dass sie der Landesliga erhalten bleiben. Damit stellt der vermeintlich kleine Verein eindrucksvoll unter Beweis, dass er mit den großen Klubs in Niedersachsen gut mithalten kann. Ein früher Klassenerhalt ist der 1. Herrenmannschaft um Kapitän Alexander Kuhlmann gelungen. Selbst die jüngste 1:5-Niederlage bei Tabellenführer Sparta Nordhorn, bei der nur Kuhlmann punktete, konnte dem Erfolgsteam aus Sommerbostel nichts mehr anhaben. Am letzten Spieltag der Sommersaison braucht der TCS nicht mehr teilzunehmen, weil seine Partie wegen eines Rückzugs von Absteiger Bad Essen hinfällig ist. Es kann also schon jetzt in Ruhe darüber nachgedacht werden, wie das Team sich künftig zusammensetzt und positioniert.
Auch die 1. Damenmannschaft aus Sommerbostel bleibt der Landesliga erhalten und belegt einen erfreulichen zweiten Tabellenplatz. Dass es im Spitzenspiel gegen den sicheren Aufsteiger Celler TV eine 1:5-Heimniederlage gab, bleibt zu verschmerzen. Denn der Gast tritt regelmäßig mit Verstärkung durch ausländische Spielerinnen an. Trotzdem gelang es Josephine Bollwahn, Alexandra-Louisa Strauß, Laura-Sophie Schomburg und Caroline Schmieta, sich sehr gut zu verkaufen und den hohen Favoriten zu ärgern. Für den Ehrenpunkt sorgte das Doppel Strauß/Schmieta. Das Saisonfinale für die TCS-Damen steht erst am 26. August mit einem Heimspiel gegen RW Barsinghausen an.
Eine beachtliche Leistung hat der TC Sommerbostel auf Verbandsebene zu vermelden. Die 2. Herrenmannschaft hat sich in der Verbandsklasse bestens geschlagen und gehört zu den besseren Teams der Liga. Zum Kern der Mannschaft haben Thilo Schmieta, Sebastian Soeffky, Henri Schwarzkopf und Marvin Menke gehört. Unterdessen darf sich auch die Herren-40-Mannschaft des TCS berechtigte Hoffnungen auf den Klassenerhalt in der Verbandsliga machen. Im Heimspiel gegen den TSV Kirchrode gelang Christian Otto, Stephan Menke, Tobias Hofbauer, Markus Schmieta, Christian Müller und Thorsten Steinmetz ein 6:0-Erfolg gegen den TSV Kirchrode, der die TCS-Routiniers im Grunde nur noch durch ein Wunder überholen kann. Auf Titelkurs liegt die Herren-50-Mannschaft aus Sommerbostel. Sie führt die Tabelle in der 2. Regionsklasse an und kann sich am 12. August im Heimspiel gegen Verfolger Liebenau den Meistertitel sichern.