Fußballjugend freut sich über neue Tore

Die zweite Elzer E-Jugend in einem der von Gieseke und Rufin gespendeten Tore. Foto: U. Koppelmann

Gieseke und Rufin unterstützen Blau-Gelb Elze

(uk). Die beiden Firmen Gieseke (seit 2010 in Schlage-Ickhorst ansässiger deutschlandweit tätiger Großhändler für Friseurbedarf) und Rufin (bietet mit der Marke Swiss-O-Par eine breite Palette an Haarpflegeprodukten an) haben ihre Unterstützung für die Sportgemeinschaft Blau-Gelb Elze und hier insbesondere deren Jugendarbeit ausgeweitet. Weil für die Jugendmannschaften nicht genügend funktionsfähige Fußballtore zur Verfügung stehen, haben Hendrik Rumpfkeil als Geschäftsführer der Firma Gieseke Cosmetic International und Sven-Otto Rumpfkeil als Geschäftsführer von Rufin Cosmetics aus Langenhagen kurzerhand zwei neue Tore gespendet. Einweihen durfte die Tore die 2. Elzer E-Jugend. Die Mannschaft der Trainer Robert Lange und Dirk Schürer spielte, nachdem sie die Vorrunde als Vierte abgeschlossen hatte, in der zweiten Saisonhälfte in der 2. Kreisklasse, Hauptrunde A. Zwar gewannen die Elzer kein Spiel, sie waren aber gegen fast ausschließlich Mannschaften des älteren Jahrgangs alles andere als Kanonenfutter. Das bewiesen sie noch einmal am letzten Spieltag, als sie den Tabellenführer beinahe um die Staffelmeisterschaft gebracht hätten. Zur Pause führten die Elzer in Schloß-Ricklingen nämlich durch Tore von Sören Gudehus (2) und Constantin Wendorf sogar mit 3:1 und verloren am Ende nur aufgrund einer dubiosen Schiedsrichterentscheidung mit 3:4. Neben den Torschützen gehören zur Mannschaft: Lennart Backhaus, Gwen Ehm, Lene Göhlmann, Paul Lange, Kathrin Richtsteig, Jil Robbers, Lukas Schürer, Tore Steinmetz und Fluck Wannaprosoet.