Fußballturnier um den Freundschaftspokal 2018

Freude bei der Siegerehrung. Foto: Gemeinde Wedemark
Beim spannenden Fußballturnier der Jugendpflege Wedemark spielten kürzlich 54 Jungen in acht Mannschaften in zwei Altersgruppen um den Freundschaftspokal 2018. In zwei Altersgruppen traten die Kicker gegeneinander an. Am Ende des Tages gingen die Mannschaften „FCB 96 IGS“ und „Syrien“ als Turniersieger vom Soccercourt. Im Turnier der Jugendhalle in Mellendorf spielten zwei Altersklassen um ihren Freundschaftspokal. Sie waren eingeteilt in die Riegen von sechs bis zwölf Jahren sowie von 13 bis 20 Jahre. Da die Jüngeren nur mit drei Mannschaften antraten, spielte hier jede Mannschaft gegen jede. Nachdem jeweils die „JSG Mellendorf/Elze“ und die „FCB 96 IGS“ im Vorfeld gegen die „Bad Boys“ gewonnen hatten, kam es hier zu einem packenden Endspiel zwischen diesen beiden Mannschaften. Letztlich entschied die „FCB 96 IGS“ das Turnier mit 3:1 für sich. Bei den älteren Mannschaften wurden zusätzlich Halbfinale und auch um den dritten Platz gespielt. Im ersten äußerst knappen Halbfinale konnten „Die Brüder“ „Dortmund“ mit 1:0 bezwingen. Im zweiten Halbfinale war es ebenfalls sehr knapp, auch wenn das Ergebnis von 5:2 für „Syrien“ gegen die „Burgwedeler Affen“ auf den ersten Blick sehr deutlich ausgefallen sein mag. Im Spiel um den dritten Platz ging es dann sogar in das Elfmeter-Schießen, das „Dortmund“ gegen die „Burgwedeler Affen“ mit 5:4 für sich entscheiden konnte. Im Endspiel besiegte dann „Syrien“ „Die Brüder“ auch nur knapp mit 2:0.
Obwohl alle Mannschaften mit vollem Engagement bei der Sache waren, stand Fair Play bei den Mannschaften an erster Stelle. So gab es im gesamten Turnier mit elf Spielen gerade mal eine gelbe Karte. Groß war natürlich die Freude bei den beiden Pokalgewinnern „FCB 96 IGS“ und „Syrien“, aber auch die anderen Mannschaften konnten erhobenen Hauptes das Feld verlassen. Die jeweils zweiten und dritten Plätze wurden dann auch mit Medaillen geehrt.
Begleitet wurde das Turnier auch noch von etlichen Zuschauern, so dass über 70 Jugendliche an diesen Tag einen sehr unterhaltsamen Nachmittag erlebten. So kamen schon kurz nach Spielende die ersten Anfragen, wann denn das nächste Turnier stattfände. Für das leibliche Wohl der Jugendlichen sorgten die Mitarbeiter der Jugendpflege mit Wasser und Brezeln, die die spielenden Mannschaften gestellt bekommen haben und die Besucher zum Selbstkostenpreis kaufen konnten.