Gaglin sieht Potential nach oben

Philipp Dudat (links) zählt zu den erfolgreichen MTV-Neuverpflichtungen. (Foto: F. v. Samson)
 
Der ehemalige MTV-Kapitän Adam Lukasik (rechts) kehrte nach mehr als halbjähriger Pause in den Mellendorfer Kader zurück.

MTV-Hinrundenrückblick: Platz 6 ist gut, aber nicht alles

(fvs). Weihnachten ist vorbei, das Neue Jahr 2010 nähert sich mit Riesenschritten – für das Wedemark-ECHO ist es wie in jeder Winterpause an der Zeit, gemeinsam mit Mellendorfs Fußball-Herrentrainer Oliver Gaglin eine kleine Hinrunden-Bilanz zu ziehen. Um gleich mit einem Fazit zu beginnen: Für die erste Fußball-Herrenmannschaft des Mellendorfer TV war eine durchwachsene, insgesamt aber positive Hinserie des Spieljahres 2009/2010 in der Staffel 1 der Kreisliga. Nach aufgrund des frühen Wintereinbruchs gerade einmal 12 von 26 absolvierten Partien stehen bei 25 geschossenen und 18 kassierten Toren 20 Punkte zu Buche, die den MTV auf dem sechsten. Tabellenplatz stehen lassen. Der Abstand zu einem Abstiegsplatz beträgt beruhigende 12 Zähler.
„Uns hat auswärts die Konstanz gefehlt“, gibt Gaglin in seinem persönlichen Hinrunden-Resümee offen zu. Nur vier Auswärtspunkte, drei davon beim Tabellenletzten, sprechen eine deutliche Sprache. Auf dem eigenen Platz sind die Mellendorfer hingegen so stark wie seit Jahren nicht mehr: Nur eines von sieben Heimspielen ging verloren, 16 von 21 möglichen Punkten blieben beim MTV. Das Problem mangelnder Konstanz, das in der vergangenen Spielzeiten immer wieder Thema beim MTV war, ist in Anbetracht der Auswärtsschwäche immer noch aktuell. Nur ein einziges Mal (im Oktober gegen die SpVg Laatzen und den SV Uetze) gelangen der Gaglin-Elf zwei Siege in Serie.
Die Qualität des Kaders hat sich insgesamt dennoch deutlich verbessert. In der vergangenen Saison hatte MTV mit 28 Gegentreffern noch eine deutlich negative Bilanz, die inzwischen ins Gegenteil verkehrt werden konnte. 25 Tore in 12 Spielen sprechen eindeutig für die Verstärkungen im Offensivbereich. Ein Stürmer ist in diesem Zusammenhang ganz besonders hervorzuheben: Björn Tiedtke. Der vor der Saison mit Gaglin vom 1. FC Brelingen nach Mellendorf gekommene Angreifer ist ein Stürmer, der lange gefehlt hat beim MTV. „Uns fehlt vorne einfach ein Spieler, der Lücken reißt und Bälle verteidigt“, hatte der damalige MTV-Coach Reinhard Penzhorn vor einem noch Jahr gesagt. Genau dieser Typ Angreifer scheint mit dem Ex-Brelinger gefunden: Der körperlich robuste Mittelstürmer erzielte mit 12 Treffern fast die Hälfte aller MTV-Tore. Rouven Kalac, der im letzten Jahr bester MTV-Torschütze war, stieß verletzungsbedingt erst kurz vor Ende der Hinrunde zum Team. Andere Verstärkungen wie Phillip Dudat oder Timo Struckmeier erweiterten den Kader, der sonst durch viele junge Leistungsträger wie Lukas Lüder, Johannes Jago und Thorben Puls besticht.
Insgesamt ist Gaglin zufrieden mit der Hinrunde seines sehr jungen Teams. Die einzige hohe Niederlage kassierten die Mellendorfer im September beim 0:5 bei den Sportfreunden Aligse. Spitzenreiter SV Ramlingen/Ehlershausen II, der nur wenigste Punktverluste zu beklagen hatte, kam zu Hause nicht über ein 1:1-Unentschieden gegen die Mellendorfer hinaus. Das Pokalaus beim FC Burgwedel war im Elfmeterschießen zudem mehr als unglücklich.
„Wir müssen uns nicht mit dem fünften Tabellenplatz zufrieden geben“, gibt Gaglin die Marschroute für die Rückrunde vor. Seine Mannschaft befindet sich mit den wenigsten absolvierten Spielen aller Teams der Liga in Lauerstellung. Neun Punkte trennen den MTV zwar beispielsweise vom zweitplatzierten SC Wedemark, mit sechs Zählern mehr sähe das Tabellenbild allerdings deutlich positiver aus.
Noch rund einen Monat dauert die Winterpause der MTV-Kicker an. In Abhängigkeit von der Wetterlage bleibt für die Mellendorfer abzuwarten, wann die Rückrunde tatsächlich beginnt. Laut Staffelansetzung ist das erste Spiel im neuen Jahr gleich eines, das es so richtig in sich hat: Am 28. Februar will die Gaglin-Elf den in zuletzt acht aufeinanderfolgenden Begegnungen siegreichen SC Wedemark ärgern.
BU 10-10-18-1: Philipp Dudat (links) zählt zu den erfolgreichen MTV-Neuverpflichtungen.
BU 10-10-18-3: Der ehemalige MTV-Kapitän Adam Lukasik (rechts) kehrte nach mehr als halbjähriger Pause in den Mellendorfer Kader zurück.
BU 10-10-18-4: Mellendorfs Torjäger Björn Tiedtke (vorne) trug mit 12 Treffern erheblich zur guten Hinrundenbilanz des MTV bei.