Gemischte Resultate im Punktspielbetrieb

Mit dem 3:3 im Nachholspiel beim VfL Celle hat die 1. Herrenmannschaft des TC Sommerbostel einen wichtigen Punkt auf dem Weg zum Klassenerhalt in der Landesliga eingefahren. Phillip Tasche sorgte mit einem 7:6/6:0 gegen Christoph Imdahl, Kapitän Alexander Kuhlmann mit einem 4:6/6:4/10:7 gegen Thomas Hähne sowie das Doppel 2 Phillip und Sebastian Tasche in zwei Sätzen für die entscheidenden Punkte.
Einen Tag später war der Spitzenreiter und Aufstiegsaspirant TV Jahn Wolfsburg erneut zu Gast. Der TCS setzte sich mit äußerst spannenden Spielen zur Wehr, konnte aber eine 1:5-Niederlage nicht verhindern, zumal die ersten drei Wolfsburger Spieler der Leistungsklasse eins angehören. Den Ehrenpunkt für den TCS holte Alexander Kuhlmann im Match-Tiebreak mit 10:8 gegen Marek Pesicka, der immerhin auf Position 287 der Deutschen Rangliste geführt wird.
Die 2. Herren in der Bezirksliga siegten beim Celler TV mit 4:2 und führen damit die Tabelle an. Stefan Schlee und Juniorenspieler Tom Schmieta punkteten in den Einzeln und im Doppel 1, während dass Doppel 2 Sebastian Soeffky/Lars Markgraf für den vierten Punkt sorgten.
Die Herren 30 in der Bezirksliga schickten den Misburger TC mit 4:2 auf die Heimreise. Es punkteten Marc Wendt und Norman Schwarzkopf in den Einzeln. Zwei geschickt aufgestellte Doppel Wendt/Nils Schlaudraff und Henning Kaiser/Schwarzkopf sorgten für den 4:2-Endstand und setzten sich damit an die Tabellenspitze.
Die Herren 40 in der Verbandsliga spielten gegen TC Heideperle Bispingen 5:1 und belegen ebenfalls mit diesem Sieg den ersten Tabellenplatz. Es punkteten Stephan Menke, Christian Otto (auch im Doppel 1), Markus Schmieta und Tobis Hofbauer.
Die Herren 40 II in der Bezirksklasse unterlagen TG Osterwald mit 2:4. Tilmann Schmieta mit 11:9 und Boris Selak mit 10:5 jeweils im Match-Tiebreak erkämpften zwei Punkte für den TCS.
Die Damen in der Bezirksklasse mussten sich bei der TG Rodewald mit 2:4 geschlagen geben. Alicia Catharina Strauß und Svea Kokott holten jeweils mit 10:7 im Match-Tiebreak zwei Punkte für die Mannschaft.
Die Damen 40 in der Verbandsklasse waren in der Tat vom Pech verfolgt, verloren sie doch gegen TSG Ahlten drei Spiele im Match-Tiebreak und damit auch 2:4. Es punktete Claudia Szymik und das Doppel 2 Anja v. Hörsten/Christin Marberg.
 auf anderen Webseiten