Gottschalk gelingt Viererpack

Wenn der Knoten platzt, dann auch richtig: Nils Gottschalk erzielte seine ersten vier Saisontore in einem Spiel. Foto: T. Puls

MTV siegt 6:1 gegen Mardorf-Schneeren

(tp). Zwei Siege in Folge waren den Mellendorfern diese Saison bisher auch noch nicht gelungen, ein deutlicher Aufwärtstrend zeichnet sich allerdings über die letzten Wochen trotzdem ab. Nachdem die MTV-Truppe nach sechs Spieltagen nur magere drei Punkte auf der Habenseite zu verbuchen hatte, holten sie aus den letzten sieben Spielen deren ganze 15. Gegen die SG Mardorf/Schneeren wurde ihnen dies allerdings auch nicht wirklich schwer gemacht. Nachdem sich MTV-Trainer Alexander Fleischer unter der Woche noch ziemliche Sorgen um seine derzeit arg ausgedünnte Personaldecke gemacht hatte, hatten sich seine Zweifel nach nicht einmal zehn Minuten gelegt. Dominic Meyer traf wie bereits in der Vorwoche nach nicht einmal fünf gespielten Minuten nach einer Flanke von Lukas Lüder, Nils Gottschalk legte drei Minuten später nach schönem Pass von Jan-Niklas Puls nach. Der Aufsteiger aus Mardorf zeigte allerdings in der Vorwärtsbewegung immer wieder wieso ihnen in der letzten Saison der Kreisligaeinzug gelang. Über die Außen spielten sie zügig nach vorne, so kombinierten sie sich in der 14. Minute sehenswert zum 1:2-Anschlusstreffer. Fleischer war aufgrund verschiedener Nachlässigkeiten in der Defensivbewegung kurz davor sich Sorgen zu machen, seine Elf drehte allerdings noch einmal auf und sorgte bereits vor der Pause für klare Verhältnisse. Nachdem bereits fünf Minuten nach dem Anschlusstreffer Nils Gottschalk mit seinem zweiten Treffer nach einer starken Einzelaktion den alten Abstand wieder hergestellt hatte, erspielten sich die Gastgeber nun endgültig eine drückende Überlegenheit. Die Gäste standen mit ihrer Viererkette extrem hoch und übten parallel quasi überhaupt keinen Druck im Mittelfeld auf ihre Gegenspieler aus. Das Ergebnis waren immer wieder Bälle in die Schnittstellen der Abwehr, die von den Mellendorfer Stürmern problemlos erlaufen wurden. So hätten Espen Zillmer, Nils Gottschalk und der, für den früh verletzten Dominic Meyer eingewechselte, Jonas Frenzel bereits kurz vor der Halbzeit eine komfortable Führung herausschießen müssen, ehe Nils Gottschalk auf Vorlage von Jan-Hendrik Hesse schließlich das vorentscheidene 4:1 kurz vor dem Pausenpfiff erzielte. Trainer Fleischer mahnte seine Jungs in der Kabine dazu weiterhin konzentriert nach vorne wie auch nach hinten zu agieren, um den Gegner nicht noch einmal unnötig ins Spiel kommen zu lassen und seine Mannschaft ließ auch in der zweiten Hälfte nicht mehr wirklich viel anbrennen. Zwar ging man vorne nicht mehr so schnell und früh drauf, doch sorgten die Mellendorfer immer wieder aus der Tiefe mit langen Bällen auf die Spitzen für Gefahr. Jonas Frenzel schob schließlich in der 55. Minute zum 5:1 ein, es war das erste Tor im ersten Einsatz für den A-Jugendlichen. Nils Gottschalk erhöhte schließlich zehn Minute später auf den 6:1-Endstand. Es war bereits sein vierter Treffer in diesem Spiel, Jan-Hendrik Hesse hatte ihn von der rechten Seite bedient. Anschließend verwalteten die Mellendorfer gegen die nun immer aggressiver spielenden Gäste das Spiel. Ersatztorhüter Danny Fischer kam zehn Minuten vor Schluss als Ersatzstürmer für Gottschalk, den Trainer Fleischer wegen zahlreicher Fouls, eines endete fünfzehn Minuten vor Schluss in einem Platzverweis, vorsichtshalber vom Platz nahm.
Am kommenden Sonntag geht es für die MTV-Herren zum Tabellenzweiten nach Scharrel, nachdem man sich in der Aufstiegssaison 2012 bereits einen heißen Kampf mit dem Kreisklassenligisten geliefert hatte, stehen die Vorzeichen nun genau andersherum. Trotz weiterhin angespannter Personalsituation wollen die Mellendorfer natürlich punkten, Anpfiff ist um 14.
Es spielten: Kreuschner – Burblies, Klages, J.-N. Puls, Junker – Lüder, Zillmer, T.Puls, Hesse (67. Bouma) – Meyer (28. Frenzel), Gottschalk (78. Fischer).