Gute Plätze für die REG

Anika Schmidt wurde in der Kombinationswertung der Figurenläufer Dritte.

Nachwuchspokal im Rollkunstlauf in Einbeck

Zum Abschluss der Rollkunstlaufsaison fand in Einbeck der Wilhelm-Horz-Pokal statt. Dies ist ein Nachwuchswettbewerb für jüngere Läufer aus den Gruppen Figurenläufer, Freiläufer, Anfänger und Minis. Freiläufer und Figurenläufer starten zusätzlich zum Kürlaufen im Pflichtwettbewerb. Von der Roll- und Eissportgemeinschaft Wedemark (REG) waren in diesem Jahr nur sieben Läuferinnen vertreten, einige mussten aus Termingründen absagen. Trotzdem sind die Trainer mit den Ergebnissen zufrieden. Dies sind im Einzelnen von der REG:
Minis, Jg. 2009 und jünger: Leni-Sofie Wolff – Platz 17
Minis, Jg. 2006: Lisa-Jasmina Wolff – Platz 11
Anfänger, Gr. 3a (Jg. 2002-2004): Rebecca Morgenstern – Platz 6
Anfänger, Gr. 3b (Jg. 2002-2004): Mareke Groen – Platz 9, Angelina Lysenko – Platz 16
Freiläufer (Jg. 2004 und jünger): Gina Seiberlich – Platz 10 (Kombinationswertung)
Figurenläufer: Anika Schmidt – Platz 3 (Kombinatonswertung)
Unter den 22 niedersächsischen Mannschaften konnte ein 16. Rang erreicht werden. Der Gewinner des Horz-Pokals, in diesem Jahr der TV Jahn Wolfsburg, richtet im nächsten Jahr diesen Wettbewerb aus.