Gymnastikabzeichen für MTV-Turnerinnen

Günter Stechmann (rechts) konnte Annedörte Rehkemper (von links), Ilse Lossin, Gisela Thies, Karin Grall, Christa Goldau, Wilma Steinborn, Ingrid Niemann und Heidi Pape das Deutsche Gymnastikabzeichen überreichen. Foto: R. Mathes
Geräte und Körper in Bewegung bringen, sportlich-athletisch oder gymnastisch-tänzerisch, das ist das Motto des Deutschen Gymnastikabzeichens. Mit diesem Abzeichen wird eine besondere Möglichkeit geboten, außerhalb von Wettkampf das Können unter Beweis zu stellen. Aus acht Pflichtübungen können vier zur Prüfung ausgewählt werden. Das Abzeichen kann nur einmal pro Kalenderjahr erworben werden und muss von einem lizenzierten Prüfer abgenommen werden. Unter der Regie von Annedörte Rehkemper, Frauenwartin des Mellendorfer TV, wurde über einem Zeitraum von drei Monaten fleißig trainiert. Man hatte sich für Übungen mit Ball, Hantel, Keule und Stab entschieden und konnte die Prüfung jetzt erfolgreich ablegen. Auf Anregung von Annedörte Rehkemper fand die kleine Feierstunde kürzlich im Therapiegarten des Vereins Grüne Stunde in Mellendorf statt. Bei Geburtstagskaffee und -kuchen von Christa Goldau überreichte MTV-Vorsitzender Günter Stechmann Urkunden (in Klammern die Wiederholungen) an folgende Teilnehmerinnen: Christa Goldau (4), Karin Grall (5), Heidi Pape (10), Gisela Thies (26), Annedörte Rehkemper (34), Wilma Steinborn (40), Ilse Lossin (43), Ingrid Niemann (44) und Dagmar Oleski (22). Anschließend führte Corinna Cieslik-Bischof, 1. Vorsitzende des Therapiegartens, die Teilnehmer durch den herrlichen Garten und erklärte Sinn und Zweck der Anlage.