Heimdebakel der Wedemark Scorpions

Wedemark Stürmer Rudi Schmunk gefährlich vorm Tor der Weser Stars. Gästegoalie Dieter Blum und Verteidiger Taylor Tuomie können die Situation in letzter Sekunde entschärfen. (Foto: I. Rädecker)

Weser Stars entführen drei Punkte aus Mellendorf

In der Meisterrunde warten die Wedemark Scorpions, als Aufsteiger, weiter auf den ersten Punktgewinn. Das Gästeteam nutzte sein erstes Überzahlspiel zur frühen Führung, 0:1 in der fünften Minute. Nur wenige Chancen erspielten sich die Wedemark Scorpions, die allesamt ungenutzt blieben. Hingegen legten die Weser Stars mit 2 Toren nach und erhöhten gegen Ende des ersten Drittels auf 0:3. Im Mitteldrittel kamen die Hausherren zu zahlreichen guten Einschussmöglichkeiten, jedoch verhinderte Gästegoalie Dieter Blum den Anschlusstreffer. Ohne weitere Treffer ging es ins Schlussdrittel. Die Wedemark Scorpions bemühten sich um den Anschlusstreffer, doch an diesem Abend lief nicht viel zusammen. Als die Weser Stars in der 48. Minute mit einem Doppelschlag auf 0:5 davon zogen, war die Partie entschieden. Auch ein Torwartwechsel 10 Min. vor der Schlusssirene konnte die Tore 6 bis 9 für die Gäs-te nicht verhindern. So endete die Begegnung mit einer in dieser Höhe unerwarteten 0:9 Niederlage. Für die Wedemark Scorpions geht es am 2. März um 20 Uhr um die nächsten 3 Punkte gegen den Meisterschaftsmitfavoriten Braunlage. „Die Mannschaft wird Charakter zeigen und die Fans nicht noch einmal enttäuschen“, so Präsident Günter Wentzek.