Heißes Wochenende in Mellendorf

Die erfolgreichen Fußball-Mädchen vom MTV Mellendorf mit ihren neuen Shirts.
Kürzlich fanden auf der Sportanlage des MTV die Kreispokal-Endspiele der Frauen und Mädchen statt. Es trafen sich die Kreisbesten U12- und U14-Teams und am Sonntag die U16 sowie die 7er und 11er Frauen.
Der MTV ist zum dritten Mal Ausrichter dieser Endspiele und konnte auch in diesem Jahr wieder ein Team aus den eigenen Reihen ins Rennen schicken – die U14. Bei brütender Hitze und gefühlten 100 Prozent Luftfeuchtigkeit lieferten sich die Teams des MTV und des Heessler SV ein packendes Duell vor circa 250 Zuschauern. Die Mellendorfer gerieten früh in Rückstand, konnten aber mit Foul-Strafstoß durch Johanna ausgleichen. Danach übernahm des Team des MTV das Zepter und erhöhte noch vor der Pause durch Finja auf ein verdientes 2:1, welches Heessel spektakulär ausgleichen konnte.
Nach dem Seitenwechsel war Mellendorf spielbestimmend, aber es fehlten immer nur wenige Zentimeter zum entscheidenden Treffer. Erst das beherzte Eingreifen von Nele K. brachte den MTV wieder auf die Siegerstraße. Aber auch dieses Mal war Heessel mit einem Standard zu Stelle und nach der regulären Spielzeit stand es 3:3. Ein 9-Meter-Schießen musste die Entscheidung bringen. Sehr zum Leidwesen aller Akteure und auch der Zuschauer. „Dann können wir auch eine Münze werfen“, meinte eine Spielermutter. In Shut-Out hatte letztendlich Heessel dann das notwenige Quäntchen Glück – der vierte Schuss wurde unhaltbar für Torfrau Mareen verwandelt.
Die Trauer und der Ärger über das aus Mellendorfer Sicht unglückliche Ende einer grandiosen Saison währte aber nicht lange, denn dank der schicken roten T-Shirts, die es für alle Mädels und die Trainer gab, tragen die Mädchen die Erfolge der Saison nun stolz vor sich her: Hallen-Kreismeister, Staffelmeister, Pokalfinale. Die Mädchen, die sich erst im Sommer in dieser Konstellation zusammengefunden haben, werden in der nächsten Saison einen sportlichen Sprung in den Fußball-Bezirk wagen und dort als U16 um Ball und Punkte kämpfen. Bis dahin ist Sommerpause. Die Mellendorfer Spielerinnen um Philipp und Uwe waren: Mareen, Johanna, Nalani, Finja, Stine, Enya, Joline, Zara, Nele K., Nele S., Pia und Lene.
Bei den U12-Mädchen setzte sich der TSV Limmer gegen den TSV Pattensen durch, die U16-Pokalsiger sind der SV Velber (im Spiel gegen TSV Godshorn), bei den 7er Frauen gewann Hertha Otze kampflos gegen Groß Munzel und bei den 11er Frauen setze sich Hannnover 96 II gegen den TSV Pattensen durch.