Herausforderung bewältigt

MTV Trampolinturner meistern ihren ersten Wettkampf

Die Aufregung unter den fünf Trampolinturnern vom Mellendorfer Turnverein war groß, als sie zu ihrem ersten Wettkampf von Kreisfachwartin Sabine Wiese in Berenbostel begrüßt wurden. Von der insgesamt 40 Kinder umfassenden neuen Sparte des MTV waren sie von den Trainerinnen Corinna Meißner und Ariane Oeing auserwählt worden, um an den diesjährigen Kreiseinzelwettkämpfen im Trampolinturnen teilzunehmen. Melissa Brosig (Jhrg. 98), Merle Lemke (Jhrg. 99), Anna Meißner (Jhrg. 98), Lisa Meißner (Jhrg. 00) und der einzige männliche Turner Nico Swaton (Jhrg.97) stellten sich einer großen Herausforderung: nicht nur, dass sie sich in kurzer Zeit mit nur einer Trainingseinheit pro Woche auf den Wettkampf vorbereiten konnten, sondern auch die modernen Wettkampftrampoline, auf denen sie ihre Pflicht- und Kürübungen turnen mussten, forderten von den Turnern einiges ab. "Für das Training in Mellendorf stehen nämlich nur ältere Geräte zur Verfügung, die im Grunde die Wettkampfanforderungen nicht erfüllen", so Trainerin Corinna Meißner. Da war die Umstellung für die Turner recht groß. Dennoch - alle Fünf meisterten ihren ersten großen Auftritt gut und behielten die Nerven. Während Nico den 6. Platz im Finale erreichte, verpasste Melissa das Finale nur knapp und landete auf Platz 11. Auch Lisa (19.), Anna (14.) und Merle (15.) turnten ihr Programm durch und waren mit Ehrgeiz und viel Spass dabei. "Ich bin sehr zufrieden! Treppchenplätze waren heute nicht unser Ziel, sondern die Kinder sollten ihre ersten Wettkampferfahrungen sammeln", so Corinna Meißner. "Toll war auch die Unterstützung der Eltern, die mit anreisten und die Daumen drückten", ergänzt Trainerin Ariane Oeing. Gerne hätten die beiden Trainerinnen noch weitere Kinder zur Teilnahme am Wettkampf mitgenommen. Aber mit den zwei zur Verfügung stehenden Trampolingeräten war eine Vorbereitung für mehr Turner nicht möglich. "Neben mehr Trainingszeiten, benötigen wir dringend weitere und vor allem modernere Trainingsgeräte, um die Kinder weiter fördern zu können. Ansonsten werden wir talentierten Turnern keine Perspektive bieten können. Das wäre schade", erklärt Meißner, die kürzlich ihre Trainer C Lizenz für den Leistungsbereich Trampolinturnen aufgefrischt hat. Sie war früher selbst, ebenso wie Ariane Oeing, aktive Trampolin-Leistungsturnerin und hat auf nationaler und internationaler Ebene zahlreiche Erfolge vorzuweisen. "Vielleicht finden sich ja Sponsoren, die am Ausbau und der Weiterentwicklung des Trampolinturnens im MTV interessiert sind" hoffen die beiden engagierten Trainerinnen. Mehr Trainingszeiten werden allerdings wohl erst mit dem Bau der vierten Schulturnhalle möglich sein.