Herren 50 wurden Vizemeister

Herren vom Tennisclub Sommerbostel siegten

In ihrem letzten Punktspiel der Sommersaison 2010 besiegten die Herren 50 in der Verbandsklasse den Nachbarverein TC Wedemark verdient mit 5:1 und wurden mit 7:3 Tabellenpunkten und 27:15 Matchpunkten punktgleich hinter dem Renomierklub DTV Hannover (28:14 Matchpunkte)Vizemeister. Spitzenspieler Jürgen Zerner mit einer nicht auskurierten Oberschenkelzerrung brauchte drei spannende Sätze, um Egon Müller mit 4:6/6:3/6:4 auszupunkten. Dieter Zerner und Ulrich Kokott konnten gegen Lutz und Knut Fricke jeweils einen deutlichen Zweisatzsieg einfahren. Peter Witt musste sich allerdings Dietmar Gottwald mit 4:6/1:6 geschlagen geben. Zwei taktisch klug aufgestellte Doppel mit Dieter Zerner/Michael Hofmayer und Ulrich Kokott/Uwe Große besiegelten den 5:1 Endstand.
Die Herren 30 in der 1. Bezirksliga schickten den TSV Eintracht Exten mit einem 4:2 Sieg auf die Heimreise. Besonders spannend machte es dieses Mal die Nr. 2 des TCS, Marc Wendt, der seinen Gegner erst im dritten Satz mit 7:6 (10:8)niederkämpfte und damit den 4. Punkt sicherte. Auch Spitzenspieler Henning Kaiser benötigte drei Sätze, um seinen Gegner zu bezwingen. Keine Probleme hatte Norman Schwarzkopf mit einem deutlichen 6:1/6:0. Das Doppel 1 Kaiser/Wendt siegte mit 6:4/6:3 zum 4:2 Endstand, was den 3. Platz bedeutete.
Die Damen siegten beim TV Barsinghausen ebenfalls mit 4:2. Es punkteten in den Einzeln Syrina Kokott und Lea Gerns mit deutlichen Zweisatzsiegen und die taktisch gut aufgestellten Doppel Kokott/d'Assonville und Gerns/Selak.
Die Damen 40 in der Verbandsklasse mussten beim SV Gehrden eine 4:2 Niederlage hinnehmen. Es punkteten Spitzenspielerin Anja von Hörsten und das Doppel 1 von Hörsten/Dagmar Zerner. Die Punktspielsaison wurde mit einem 3. Tabellenplatz abgeschlossen.
Die Damen schickten den SV Großburgwedel mit 6:0 auf die Heimreise. Syrina Kokott, Dalena d'Assonville, Lea Gerns und Madeleine Selak hatten mit ihren Gegnerinnen keine Probleme.
Dramatisch ging es bei den Damen 40 in der Verbandsklasse gegen TC Eckernwort Walsrode zu. Fünf von sechs Spielen gingen über drei Sätze. Susanne Henze konnte sich im dritten Satz mit 6:3 gegen Iris Andree durchsetzen und im Doppel 2 mit Christin Marberg ebenfalls im dritten Satz mit 7:5 gegen Andree/Graf, so dass des Endergebnis 2:4 lautete und der 1. Tabellenplatz verlustig ging.