Horwege macht's vierfach

Jennifer Horwege (rechts) traf gegen SG Jesteburg/Bendestorf beeindruckende vier Mal. (Foto: S. Birkner)

MTV-Damen landeten Kantersieg

(sb). Wirkte da noch ein bisschen Pokalfrust nach? Wenn ja, dann haben ihn sich die Fußballerinnen der Mellendorfer Regionalliga-Damen eindrucksvoll von der Seele geschossen. Nach dem unglücklichen 2:3-Aus im Niedersachenpokal gegen den BV Cloppenburg am 5. Mai und dem ebenfalls unbefriedigenden 0:0 gegen den SV Ahlerstedt/Ottendorf zwei Tage später schossen die MTV-Damen die SG Jesteburg/Bendestorf am vorigen Sonntag mit gleich 7:2 förmlich ab. „Zu dem Sieg brauche ich eigentlich nicht viel zu sagen“, erklärte MTV-Coach Arndt Westphal nach der Begegnung, „wir haben auch in der Höhe absolut verdient gewonnen und einen absolut souveränen Eindruck hinterlassen“. Auch wenn die bereits aufgestiegenen Cloppenburgerinnen schon längst außer Reichweite waren, wollte Westphal zumindest den Kampf um Titel des Vizemeisters nicht aufgeben. Sina Lassen (9.) Minute leitete den Torreigen ein, dann vollbrachte Jennifer Horwege das Kunststück, mit drei Treffern innerhalb von 21 Minuten (10., 17., 31.) einen lupenreinen Hattrick zu erzielen. Spaude (37.) und wiederum Horwege (82.) machten das halbe Dutzend voll, ehe Besarta Shabani in der Nachspielzeit den Schlusspunkt setzte. Nach der Begegnung standen die Mellendorferinnen auf weiterhin auf dem zweiten Tabellenplatz. Sie zählten zwei Punkte Vorsprung vor dem Drittplatzierten, dem SV Ahlerstedt/Ottendorf, und mussten so am letzten Spieltag am vergangenen Sonntag nur einen Zähler einfahren, um die Saison sicher als Tabellenzweiter zu beenden. Zwar verloren die Mellendorfer Fußballerinnen dieses Pflichtspiel mit Freundschaftsspielcharakter mit 0:2 (Bericht folgt in der Samstagsausgabe), allerdings unterlag auch Ahlerstedt/Ottendorf mit 0:3 beim TSV Havelse, sodass der Saisonabschluss als zweitbestes Team der Regionalliga Nord (allerdings mit 13 Punkten Rückstand auf Spitzenreiter Cloppenburg) perfekt war.