In zweite Runde eingezogen

Am kommenden Wochenende bestreiten die B-Juniorinnen des MTV weitere Oberliga-Qualifikationsspiele. Foto: MTV

Handballerinnen des MTV wahren Chance auf Oberliga

Aufgrund der direkten Landesliga-Qualifikation erhielten die B-Juniorinnen des Mellendorfer TV das Startrecht, um an der Qualifikation zur Oberliga-Vorrunde teilnehmen zu können. Schon das erneute Erreichen der Landesliga war für das junge Team ein riesiger Erfolg und man war sich zunächst unsicher, ob eine Teilnahme überhaupt sinnvoll ist. Die Mannschaft entschied sich jedoch gemeinsam dafür, auch diese Herausforderung anzunehmen. Im schlimmsten Fall wäre man hinterher um ein paar Erfahrungen reicher.
Das erste von drei möglichen Qualifikationsturnieren fand am vergangenen Samstag in Söhlde statt. Im Modus jeder gegen jeden wurde aus vier Teilnehmern ein direkter Aufsteiger ermittelt; die Mannschaften auf den Plätzen zwei und drei spielen in der nächsten Runde weiter.
Die Mellendorferinnen eröffneten das Turnier mit dem Spiel gegen die Gastgeber JSG Bördehandball-Ost. Über den gesamten Spielverlauf konnte sich keine Mannschaft entscheidend absetzen, so dass die Seiten beim 7:7 gewechselt wurden. Auch in der zweiten Halbzeit neutralisierten sich die Teams, so dass letztendlich ein leistungsgerechtes 16:16 zu Buche stand.
Das zweite Spiel gegen den Turnierfavoriten HSG Fuhlen-Hessisch Old. verloren die Mellendorferinnen deutlich mit 5:13 (2:5). Der MTV erspielte sich zwar immer wieder gute Chancen, scheiterte aber durchgehend an der gegnerischen Torfrau oder testete den Pfosten auf Stabilität. Letztendlich fiel die Niederlage sicher ein paar Tore zu hoch aus, war aber überaus verdient.
Um an der zweiten Runde teilnehmen zu können, musste nun im letzten Spiel geben die JSG Münden/Volkmarshausen mindestens ein Unentschieden her. Bei einer Niederlage wäre das Abenteuer Oberliga in der ersten Runde bereits beendet.
Die MTV-Mädels starteten entsprechend nervös in die Partie und scheiterten zunächst an den eigenen Nerven und den daraus resultierenden Fehlwürfen. Die spielerische Überlegenheit konnte zunächst nur selten in Tore umgesetzt werden, so dass man sich zur Halbzeit 9:6 trennte.
Als die JSG Münden/Volkmarshausen zu Beginn der zweiten Halbzeit den Rückstand auf zwei Tore zum 12:10 verkürzen konnte, ging ein Ruck durch die Mannschaft und man zündete endlich den Turbo. Mit Tempohandball und schönen Kombinationen baute der MTV den Vorsprung kontinuierlich aus. Das Spiel endete mit einem souveränen 21:13 und die Mellendorferinnen sicherten sich so den Einzug in die zweite Runde.
Die nächste Runde findet bereits am 28. Mai ab 10 Uhr im heimischen Sportpark statt. Man begrüßt die Gäste TKJ Sarstedt, ATWV Habenhausen und JSG Bördehandball-Ost und würde sich über Zuschauerunterstützung sehr freuen.