JSG Wedemark erfolgreich

Die erfolgreiche B-Jugend der JSG Wedemark mit ihren Trainern Olaf Bartels und Bernd Düerkop. Foto: U. Koppelmann

B-Jugend feiert Aufstieg und Kreismeisterschaft

(uk). Die Spieler des Jahrgangs 2000/2001 der JSG Wedemark bleiben Titelhamster. Als B-Jugend wiederholten sie ihren Erfolg von 2015, steigen wie als C-Jugend erneut in die Bezirksliga auf und sicherten sich zudem auch den Kreismeistertitel. Die Mannschaft der Trainer Olaf Bartels und Bernd Düerkop war mit fünf Siegen glänzend in die Saison gestartet, hatte dann aber auch aufgrund personeller Probleme (Auslandsaufenthalt einiger Spieler, Verletzte und ungeplante Abgänge) den ein oder anderen Durchhänger, so dass die Konkurrenten Ilten und Ramlingen die JSG überflügelten. Doch diesen Teams fehlte die Konstanz, sich abzusetzen. So hatte die JSG am vorletzten Spieltag wieder die Tabellenführung inne und die Möglichkeit mit einem Sieg über Polizei SV Hannover, die Staffelmeisterschaft und den Aufstieg perfekt zu machen. Dabei machten es die Wedemärker spannend. Sie lagen zur Halbzeit mit 1:2 zurück und der PSV verschoss danach noch einen Foulelfmeter. Simon Lott gelang schließlich erst per Handelfmeter der Ausgleich und dann eine Minute vor dem Ende umjubelte Siegtreffer. Das Endspiel um die Kreismeisterschaft gegen den SV Ahlem gewann die JSG nach Toren von Simon Lott, Jarle von Hörsten, Yannic Wilkening und Christian Siedler souverän mit 4:0. Ein Großteil der Mannschaft rückt in der kommenden Saison in die A-Jugend auf, die ebenfalls den Aufstieg in den Bezirk geschafft hat. Den beiden Trainern ist es ein Anliegen, sich bei den Eltern ihrer Schützlinge und der B 2 für die geleistete Unterstützung zu bedanken. Zur Mannschaft gehören: stehend von links: Philipp Linke, Sebastian Mente, Hinrich Stucke, Hinrich Gudehus, Tom Diem, Lenn von Hörsten, Jarle von Hörsten, Pascal Reichenberg, Bjarne Hennings, Kilian Linke, Trainer Olaf Bartels-Diem; hockend von links: Trainer Bernd Düerkop, Christian Siedler, Bjarne Düerkop, Simon Lott, Fynn Bartholomäus, Arian Buhe, David Lott und Luca Kürbis. Nicht auf dem Foto: Moritz Steinfurth, Sören Zäsar und Alan Demir.