Jubel über fünf erste Plätze

Die erfolgreichen Turnerinnen des MTV Schwarmstedt.

Kreismeisterschaft Gerätturnen weiblich

Schwarmstedt. Kürzlich wurde in der Hindenburghalle in Munster die Kreismeisterschaft im Gerätturnen weiblich durchgeführt. Die Organisation und Planung des Wettkampfes war super, so dass alles in seinem Zeitrahmen blieb und keiner zu lange Wartezeiten an den einzelnen Geräten hatte. Der MTV Schwarmstedt nahm insgesamt mit zehn Turnerinnen teil, obwohl etliche durch Krankheit oder baldige Konfirmation gezwungen waren zu Hause zu bleiben. Von diesen zehn Teilnehmerinnen haben fünf den ersten Platz, drei den zweiten Platz, einen dritten und einen vierten Platz. Am Vormittag turnten die Pflichtturnerinnen und zeigten dabei wirklich sehr gute Leistungen. Malin Otto turnte sich dabei souverän durch ihre Übungen und konnte damit einen ersten Platz im Kreisfinale 1 mit 57,45 Punkten erreichen mit über zwei Punkten Vorsprung. Michelle Mook die im Kreisfinale zwei startete zeigte eine sehr gute und fast fehlerfreie Balkenübung und erreichte damit auch einen tollen ersten Platz mit über einem Punkt Vorsprung.
Im Bezirksfinale eins gab es einen tollen Wettstreit, wo es zum Schluss keinen Verlierer gab da Saskia Krull vom MTV und Hannah Henze vom TV Jahn Schneverdingen beide wohlverdient auf einem 1. Platz gelandet sind.
Janka Raffelsbauer, gestartet im Bezirksfinale 2, und Gesa Marquardt, Bezirksfinale 3b, erturnten sich auf gute zweite Plätze, zeigten beide aber an allen Geräten ein paar Nerven, da die Konkurrenz sehr stark war. Gesa Hardekopf zeigte wiederum einmal keine Nerven und überzeugte vor allem am Boden und erreichte damit im Bezirksfinale 3a auch einen ersten Platz. Am Nachmittag turnten dann die älteren Turnhasen, obwohl Marie Küker dabei mit Abstand die Jüngste Teilnehmerin mit gerade mal acht Jahren war und an vielen Geräten Zuschauer, Trainer und auch Kampfrichter zu einem Lächeln und einem „ist die nicht süß“ gebracht hat.
Marie zeigte super Übungen an allen Geräten konnte sich aber vor allem am Sprung durch ihr Federgewicht nicht ganz den „Großen“ entgegenstellen und errang damit im Wettkampf Bezirkscup 5a einen tollen vierten Platz mit einer Qualifikation für die Bezirksmeisterschaften. Finja Düwel, Niedersachsen Cup 7, hatte vor allem mit ihrer Wertung am Barren einen schlechten Kampfrichtertag erwischt und konnte sich damit leider nur einen Dritten Platz erkämpfen. Sophie Bäßmann, durch Krankheit leider noch etwas wackelig auf den Beinen, zeigte auch einige Nerven und etwas Schlappheit an einigen Geräten, so dass sie leider nur einen zweiten Platz im Niedersachsen Cup 8 erringen konnte. Selina Kawentel war am Nachmittag wohl die erfolgreichste Turnerin des MTV, denn sie turnte sich bravourös durch alle Geräte und erreichte am Ende mit 1,3 Punkten Vorsprung einen super ersten Platz im Bezirkscup 5b. Am Ende dieses aufregenden Wettkampftages fuhren aber Trainerin Katrin Sonntag und alle Turnerinnen überglücklich und motiviert für die nächsten Herausforderungen nach Hause, denn der MTV Schwarmstedt konnte wieder einmal zeigen, dass sie wirklich ganz tolle Wettkampfturnerinnen haben.