Judoka erfolgreich beim Bodenkampftunier

Die Wedemärker Teilnehmer bei dritten Bodenkampfturnier im Judo.

Gold für Keno Voss, Linus Möbius und Mo Bredereck

Bei dem dies jährigen 3. integrativen Bodenkampftunier in Ebstorf, traten 11 Judoka vom Mellendorfer TV und Turnclub Bissendorf an. Die Kämpfe in diesem Turnier werden nicht wie üblich im Stand ausgetragen sondern im Boden. Die Judoka mussten mit Haltetechniken ihre Gegner bezwingen, umso Punkte im Kampf zu sammeln. Dabei war darauf zu achten, dass nicht die gleiche Haltetechnik im Kampf verwendet werden durfte, da es sonst für die wiederholte Technik keine Punkte im Kampf gab. Letztes Jahr traten 6 Judoka die weite Fahrt nach Ebstorf an und wurden mit mehreren Gold- und Silbermedaillen und den 3. Platz in der Vereinswertung belohnt. Dieses Jahr war das Ziel Spaß, Medaillen und vielleicht auch wieder einen Podestplatz in der Vereinswertung zu erkämpfen. Die Judoka haben extra für dieses Turnier trainiert und wurden belohnt. Den 1. Platz und somit Gold erkämpften sich Keno Voss, Linus Möbius und Mo Bredereck. Silber erkämpften sich Alessandro Wittenberg, Omar Sabri, Robert Kraschewski und Christian Knobloch. Den 3. Platz in ihrer Gewichtsgruppe erkämpften sich Sinan Gencceylan, Leena Kraschewski, Ulrich Wittenberg und Stephan Wolf. Alle Judoka waren stolz auf ihre Leistung und für manche war es auch ihr erstes großes Turnier. Bei der Preisvergabe der Vereinswertung wurde es nochmals spannend. Der begehrte Wanderpokal und somit den 1. Platz holte sich der zahlmäßig dominierende VfL Wolfsburg, den 2. Platz erkämpften sich Judoka des Mellendorfer TV/ Turnclub Bissendorf und der 3. Platz ging an den VFL Suderburg. Die Wedemarker Judoka können sehr stolz auf ihre Leistung sein, denn an diesem Turnier traten 103 Teilnehmer aus 8 Vereinen an. Wer auch diesen Kampfsport ausprobieren möchte oder wieder einsteigen möchte, ist gern bei den jeweiligen Vereinen zum Probetraining eingeladen.
Mehr Informationen können Interessenten auf der jeweiligen Homepage des Turnclubs Bissendorf und des Mellendorfer TV erfahren.