Jugendliche schaffen neuen Gürtelgrad

Die Mittelstufe der Karate-Jugendgurppe von Ansgar Zorn (rechts) freut sich nach bestandener Prüfung. Foto: Archiv WBC

Freude über bestandene Prüfungen im WBC

Die Jugendlichen der Mellendorfer Karate-Gruppe im WBC von Trainer Ansgar Zorn (2. Dan) haben einen weiteren Schritt auf dem Weg zum Schwarzgurt gemeistert. Unter dem kritischen Blick des Prüfers vom Deutschen Karate Verband Reinhard Mandel (7. Dan) haben sie ihre Prüfung zum nächsten Gürtelgrad bestanden. Für ihre Stufe entsprechend zeigten sie Grundschultechniken (Kihon), Katas (Formen) und Übungen mit dem Partner. In der fortgeschrittenen Gruppe ist es wichtig, dass die unterschiedlichen Stände auch in Schrittfolgen korrekt eingehalten werden. Das erfordert viel Beinmuskulatur und eine gute Koordinationsfähigkeit, die über die Jahre antrainiert wurde. Die zuschauenden Eltern bekamen tolle Vorführungen geboten. Auch in den Kata für die Mittelstufe zeigten die Kinder, dass sie schon ein paar Jahre Trainingserfahrung mitbringen. Ab dem Grüngurt ist das Gleichgewicht unerlässlich, die Jugendlichen müssen zeigen können, dass sie auch in Bewegung das eigene Körperzentrum, den Schwerpunkt (japanisch: Hara oder Tanden), einsetzen können. Die Katas bekommen einen Rhythmus und man kann die hinter den Technikfolgen versteckten Anwendungen am Partner bereits erkennen. Einige davon mussten im Part Kumite dann auch gezeigt werden. Hier ist es wichtig, die richtige Distanz zum Übungspartner sicher einschätzen zu können und die Techniken immer kurz vor diesem zu arretieren. Das sogenannte Kime, die hundertprozentige kurzeitige Ganzkörperanspannung am Ende der Technik, die mit Kiai (dem Kampfschrei) endet, muss ab Blaugurt erkennbar werden. Dies alles zeigten die Jugendlichen sehr schön.
Prüfer Reinhard Mandel lobte die Leistungen der Schützlinge von Trainer Ansgar Zorn. Alle Prüflinge konnten das Jahr mit einer neuen Gürtelfarbe beginnen und erhielten eine Urkunde und den neuen Gürtel überreicht. Bestanden haben zum 5. Kyu (Blaugurt): Jonas Münch, Niklas Wurm, Julia Heise, zum 6. Kyu (Grüngurt): Luka Hesse, Aaron Neuber, Viktor Ernst, Klaus Krassowski, Tobias Brunschön, Lino Fischer, Anja Paterson, zum 8. Kyu (Gelbgurt): Niklas Morgenstern und zum 9. Kyu (Weißgurt): Henry Scharfschwerdt.
Der WBC ist ein Verein für innere und äußere Kampfkünste und Prävention. Es gibt in Mellendorf verschiedene Trainingszeiten für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Präventionskurse aus dem Bereich des Qigong (chinesische Heilgymnastik) und der Wirbelsäulengymnastik werden von den Krankenkassen bezuschusst. Kinder und Jugendliche können außerdem vor den Trainingseinheiten ihre Hausaufgaben erledigen, es wird hierfür eine Nachmittagsbetreuung angeboten. Neueinsteiger sind jederzeit willkommen. Karate wird für Kinder ab zehn Jahren angeboten. Informationen zu den Trainingszeiten sind auf der Webseite www.karate-wedemark.de zu finden. Anmeldungen werden in der Geschäftsstelle des WBC unter der Rufnummer (0 51 30) 76 66 entgegengenommen.