Karate Gürtelprüfungen der Kinder und Jugendlichen in Hellendorf und Mellendorf

Die Prüfung zum Gelbgurt in Hellendorf haben bestanden: Klaus Krassowski (von links), Tobias Brunschön, Luka Hesse und Sverre Schulz. Links außen Trainer und Prüfer Reinhard Mandel (6. Dan). Auf dem Bild fehlt Aaron Neuber. Foto: Archiv WBC
Beim letzten Training vor den Sommerferien wurde es im Wedemärker Budo Club (WBC e.V.) nochmal spannend. Zu den Gürtelprüfungen traten die Kinder und Jugendlichen an, die ihre Leistungen im ersten Halbjahr soweit verbessert hatten, dass sie die nächste Gurtfarbe ohne Probleme erreichten.
Zu zeigen waren Grundschultechniken. Dabei ging es um die richtige Ausführung der Bewegungen und der verschiedenen Karate-Stände. Jedes Kind zeigte dann noch eine Kata (Form). Hierbei reihen sich verschiedene Abwehr- und Angriffsbewegungen aneinander. Wichtig dabei war die dynamische Ausführung. Ob das Gelernte auch mit Partner umgesetzt werden kann, das wurde im dritten Teil der Prüfung deutlich. Hier zeigten die Kids verschiedene Partnerformen, also Angriffe mit dazugehörigen Abwehrtechniken. Selbstverständlich wird all das immer ohne Kontakt geübt, der Respekt und das Miteinander stehen im Fokus.
Das konzentrierte Üben wurde belohnt, alle Prüflinge erreichten die nächste Stufe. Stolz nahmen sie ihren neuen Gürtel und eine Urkunde des Deutschen Karate Verbandes entgegen.
Der WBC ist ein Verein für innere und äußere Kampfkünste und Prävention. Kinder, Jugendliche und Erwachsene können hier etwas über die Geheimnisse der asiatischen Kampfkünste lernen. Dabei kann zwischen dynamischen Systemen wie Karate oder der inneren Kampfkunst Taijichuan gewählt werden. Präventive Ansätze bieten das Qigong (chinesische Heilgymnastik) und die Wirbelsäulengymnastik. Zudem können Kinder vor den Trainingseinheiten zum Beispiel ihre Hausaufgaben erledigen, es wird eine Nachmittagsbetreuung angeboten. Neueinsteiger sind jederzeit willkommen. Informationen zu den Trainingszeiten sind auf der Webseite www.karate-wedemark.de zu finden.