KG Wedemark Herren auf Platz 2

Das erfolgreiche Team der KG Wedemark.

Mannschaft wieder voll genesen

Nach dem Unglücksjahr 2009 kann die Kampfgemeinschaft Wedemark wieder auf
eine voll genesene Mannschaft blicken. Mit Hendrik Müller, Heiko Hauschildt und Sascha Böhnke kehren die Langzeitverletzten wieder ins Team zurück. So ging es dann auch gleich ins Geschehen. Das Team konnte in den ersten beiden Kampftagen gleich wieder überraschen. Der Nachwuchs, der in den letzten beiden Jahren an das Team und die Wettkampfluft herangeführt wurde, kommt nun voll zum Einsatz, so dass sich die alt eingesessenen Kämpfer ihre Ruhepausen gönnen können. Das die Integration sofort gut funktionierte, zeigten die Kampfergebnisse.
Im ersten Kampf war man noch gegen das Team aus Lauenau unterlegen, doch
drehte man dann auf und holte sich gegen, Hildesheim, Ehlershausen,
Nordstemmen und Diekholzen vier Siege in Folge. Vor allem der Erfolg gegen Hildesheim war eine Überraschung. Hier wuchsen die Wedemärker über sich hinaus und konnten ein 4 zu 3 für sich erkämpfen. Somit setzte sich das Team auf Platz zwei in der Bezirksliga und wird auf einmal wieder als Treppchenkandidat gehandelt. Hier wiegelt Trainer Sascha Böhnke aber rigoros ab. Wir müssen noch gegen das „Über“-Team vom JSC Hannover Süd mit zwei Bundesligakämpfern in den Reihen sowie die Teams des MTV Elze und des SV Alfeld. Hier werden wir nur eine Aussenseiterrolle spielen. Das Ziel 2010 mit 4 Siegen in der Planungen haben wir erfüllt und hier hat wieder die Mannschaftsleistung den Ausschlag gegeben. Die Stimmung und der Teamgeist sind enorm wichtig, auch wenn man alleine auf der Matte steht, so der Trainer. Es hilft einem noch mal 10 bis 20 Prozent mehr aus sich raus zu holen. Wir genießen jetzt erst mal die Luft da oben und schauen aber realistisch auf die nächsten Kämpfe, so der Trainer abschließend.