Knappe Endspielniederlage

Finja Weigt vom MTV (links) und ihre Mitspielerinnen gingen im Spiel gegen Eintracht Hildesheim hoch konzentriert zur Sache und gewannen verdient. Foto: MTV

MTV Braunschweig gewinnt Niedersachsen-Meisterschaft

Das war Werbung für den Hockeysport. Vor über 100 begeisterten Zuschauern war die Hockeysparte des Mellendorfer TV erstmals Ausrichter der Niedersächsischen Meister B-Endrunde der weiblichen Jugend B. Spartenleiter und Trainer der Mädchen Rainer Wahl und sein Helferteam hatten alles vorbildlich organisiert und die Veranstaltung ging reibungslos über die Bühne. Für die Endrunde hatten sich Mannschaften aus Hildesheim, Braunschweig, Bemerode und die Mellendorferinnen qualifiziert. Das erste Gruppenspiel gegen Eintracht Hildesheim konnten die Mellendorfer Mädels durch Tore von Franzi Siekmann und Nieke Rudolph mit 2:1 für sich entscheiden. Nun hatte man das Endspiel um den Titel erreicht. Endspielgegner war der MTV Braunschweig, der zuvor TSV Bemerode mit 2:0 besiegte. Durch ein frühes Tor von Franzi Siekmann ging man verdientermaßen in Führung. Nach und nach fanden die Braunschweigerinnen aber besser ins Spiel und konnten den Ausgleich und den 2:1-Führungstreffer erzielen. In einer sehr ausgeglichenen Partie gelang Melieke Tamms der vielumjubelte Ausgleichstreffer zum 2:2. Durch eine umstrittene Strafecke (Fußspiel) gelang den Braunschweigern drei Minuten vor Spielende der Siegtreffer zum 3:2. Trotz eines anschließenden chancenreichen Powerplays der Mädchen aus Mellendorf konnte der Ausgleich und damit ein Penaltyschießen nicht mehr erreicht werden. Die Ergebnisse im Einzelnen: Eintracht Hildesheim-Mellendorfer TV 1:2, MTV Braunschweig-TSV Bemerode 2:0, TSV Bemerode-Eintracht Hildesheim 3:1, Mellendorfer TV-MTV Braunschweig 2:3. Das ergab folgenden Endstand: 1. MTV Braunschweig, 2. Mellendorfer TV, 3. TSV Bemerode, 4. Eintracht Hildesheim.