Kolenfeld vermiest die Aufstiegsparty

Mellendorfs Ümran Duyar (rechts) und seine Mitspieler haben morgen die Chance, das Double aus Meisterschaft und Pokal perfekt zu machen. Foto: S. Birkner

1. Fußball-Herren des MTV: Verpatzte Liga-Generalprobe vor dem Pokalfinale

(sb). Die gedankliche Aufmerksamkeit galt wohl schon dem Kreispokalendspiel. Anders ist jedenfalls nur schwer zu erklären, wieso sich die Mellendorfer Fußballherren am vergangenen Sonntag eine 2:1-Führung gegen den TSV Kolenfeld noch nehmen ließen. 2:3 (0:0) hieß es am Ende der temporeichen Begegnung, die für den als Aufsteiger feststehenden MTV allerdings nur noch statistischen Wert hat.
Trotzdem hätten Trainer Oliver Gaglin und seine Mannschaft liebend gerne gewonnen. Im Anschluss an die Begegnung fand nämlich die Meisterfeier im eigenen Clubheim statt, die nach einem Sieg vermutlich noch etwas feucht-fröhlicher ausgefallen wäre. Die beiden Tore für den MTV, die aus einem 0:1-Rückstand die zwischenzeitliche Führung machten, erzielte Stefan Kästner jeweils nach Vorarbeit seines Sturmpartners Björn Tiedtke. Nach dem Gewinn der Meisterschaft geht es für die Mellendorfer bereits morgen um den zweiten Titel der Saison: den Kreispokal.
Um 15 Uhr wird auf dem Gelände des SC Hemmingen das Endspiel angepfiffen. Gegen den TSV Kirchdorf geht der MTV auch ohne direkte Duelle in jüngerer Vergangenheit als Favorit ins Spiel. „Dieses Finale bietet die Chance, einer schon jetzt grandiosen Saison die Krone aufzusetzen“, sagt Gaglin über das Endspiel. Das Double aus Meisterschaft und Pokal wäre in der Vereinsgeschichte des MTV einmalig. Am darauffolgenden Sonntag, 20. Mai, hat der MTV anschließend beim zweiten Liga-Heimspiel in Folge Gelegenheit, sich mit einem Dreier vom heimischen Publikum zu verabschieden. Beim letzten Kreisliga-Auftritt in Mellendorf hat der MTV ab 15 Uhr den TSV Poggenhagen zu Gast.