Langeweile? Sportabzeichen!

Auch Michael Holtz (rechts) will in diesem Jahr das Sportabzeichen erringen. Hier legt er gerade seine Prüfung im Weitsprung ab; die anderen Sportler und die Verantwortlichen vom MTV schauen zu. (Foto: S. Birkner)

MTV lädt dienstags zum Schwitzen ein

Mellendorf (sb). Im vergangenen Jahr haben mithilfe des Mellendorfer TV in der Wedemark über 400 Männer, Frauen und Kinder das Deutsche Sportabzeichen erworben. Wenn es nach Karl-Heinz Gottschalk geht, sollen es in diesem Jahr noch mehr sein. „Wir freuen uns über jeden Interessierten, der bei uns mitmachen will“, sagt der Ehrenvorsitzende des MTV. Der 76-Jährige, der in diesem Jahr zum 56. Mal das Sportabzeichen ablegen wird, lädt im Namen seines Vereins alle Bürger der Gemeinde herzlich ins Wedemark-Stadion ein. Von Mai bis September trifft sich dort jeden Dienstag eine Gruppe sportbegeisterter Männer und Frauen jeden Alters. Auch Kinder ab sechs Jahren könnten dabei sein. Sogar in den Ferien werden im Wedemark-Stadion von 17 Uhr an alle Leichtathletik-Disziplinen geübt und anschließend zur Prüfung vorgeführt. „Der MTV stellt insgesamt fünf ausgebildete Prüfer, die darauf achten, dass alles regelkonform abläuft, aber natürlich auch Hilfestellungen und Tipps geben“, sagt Gottschalk.
Er betont, dass jeder Wedemärker unabhängig von Vereinszugehörigkeit und Vorerfahrung willkommen ist: „Man kann hier ganz ohne Druck hineinschnuppern und einfach schauen, ob einem die Atmosphäre und die Sportarten gefallen oder nicht.“ Auch solche, die bislang kaum Sport gemacht haben oder lange nicht mehr aktiv waren, sollten sich nicht scheuen, die Disziplinen einmal unverbindlich auszuprobieren. „Jeder kann schließlich so lange trainieren, wie er möchte, ehe er die Prüfung ablegt“, sagt Gottschalk. Der Stützpunktleiter ist bereits seit 1971, also seit 39 Jahren, Sportabzeichen-Prüfer für den MTV. Er stellt heraus, welcher Service der Verein den Freiwilligen bietet. „In vielen anderen Gemeinden“, sagt Gottschalk, „gibt es derartige Treffen zum Ablegen des Sportabzeichens drei, vier Mal im Jahr“. Es mache Spaß, den Sportlern Gelegenheit zum Üben zu geben, zumal immer zwischen 15 und 25 Aktive dabei seien. „Weil die Bedingungen hier so gut sind, kommen die Sportler sogar aus anderen Gemeinden zu uns“, freut sich Gottschalk.
Schirmherr des Projektes ist der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB). Die Organisation des Deutschen Sportabzeichens übernimmt der Regionssportbund, für den der Mellendorfer TV als Stützpunkt fungiert. Für die Sportler gilt es, aus fünf Themengruppen jeweils eine Disziplin auszuwählen, in der dann eine festgelegte Leistung erbracht werden muss. Geschwommen wird im Mellendorfer Spaßbad, die Leistungen im Fahrradfahren werden von Mellendorf aus rund um den Brelinger Berg gemessen. Für Jugendliche unter 18 Jahren ist die Teilnahme kostenlos, Erwachsene zahlen 3 Euro. Abzeichen und Urkunde werden jedes Jahr im Dezember verliehen. Der DOSB bezeichnet das Sportabzeichen als „offizielle Auszeichnung für überdurchschnittliche Fitness“.