Leichtathletin wieder in der Spur

Christin Repnak beim Weitsprung.
Das ehemalige Leichtathletik-As Christin Repnak vom Mellendorfer TV hatte es in der letzten Zeit nicht leicht. Verletzungen und Verluste gingen an der jungen Athletin nicht spurlos vorüber. Doch dann der Wechsel vom Chemnitzer Sportclub zu Hannover 96 gab der jungen Athletin wieder Kraft und Schwung. Bei der Bahneröffnung am 1. Mai in Garbsen sicherte sich das 16-jährige Elzer Powergirl mit 5,48 Metern im Weitsprung den zweiten Platz in einer äußerst gut besetzten Konkurrenz. Die Verletzungsrückstände sind doch noch etwas zu groß und es fehlten nur wenige Zentimeter zum Sieg. „Ich bin mit meiner Leistung schon zufrieden, es hätte aber auch etwas weiter sein können“, meinte Christin nach dem letzten Versuch. „Immerhin spiele ich jetzt auch Fußball beim 1. FC Brelingen und das möchte ich auch nicht missen“, waren ihre letzten Worte, bevor es nach dem Wettkampf wieder nach Hause ging.