Lindwedel unterliegt Rethem

Fußballer kämpfen verbissen

Lindwedel. Die Fußballer des SV Lindwedel-Hope spielten gegen Victoria Rethem iin folgender Aufstellung: M. Quarg - M. Gerth, H. Pook, M. Wedekind, M. Stupak - M. Marek, L. Sönmez, T. Renziehausen, F. Vitrani - M. Arendt, M. Grams. Eingewechselt wurden R. Engelbrecht, D. Hupp und C. Ahrenstedt. Das Spiel war in den ersten Minuten recht ausgeglichen, bis dann in der 8. Minute eine überraschend rausgespielte Chance das 1:0 für den SVV Rethem durch Osadnik das Spiel für Lindwedel aus den Fugen geriet. Darauf folgten dann zwei Tore von Berwardt in der 13. und 18. Min, die durch Nachlässigkeiten in der Abwehr entstanden. Die folgende Viertelstunde war dann ein recht ansehnliches Spiel mit einigen Gelegenheiten auf beiden Seiten. In der 33. Min gelang uns dann durch M. Grams der Anschluss, was von M. Arendt vorbereitet wurde. Aber nur 6 Min später konnte der SVV den alten Abstand durch Grienke wieder herstellen und so ging man dann mit einem 4:1 Rückstand in die Halbzeitpause. Die zweite Halbzeit begann dann deutlich besser als die Erste und nach 53 Min gelang dann der Treffer zum 4:2 durch T. Renziehausen, worauf dann eine sehr hitzige Phase folgte, in der es zu einigen gelben Karten kam. In der 72. Min wurde das Spiel dann aber endgültig entschieden, als Grienke dann das 5:2 machte. In der 75. Min gelang es Lindwedel zwar noch einmal auf 5:3 durch M. Marek zu verkürzen, der eine Renziehausen-Vorlage verwertete. Der Lindwedeler Torwart M. Quarg konnte dann noch zwei gute Chancen der Rethemer parieren, so dass es dann beim 5:3 blieb.