Mädchen liefen eine gute Saison

Die erfolgreichen Eisläuferinnen des ESC Wedemark.

Saisonabschluss 2009/10 bei den Eisgirls des ESC Wedemark

ESC Wedemark. Nach einer erfolgreichen Saison trafen sich die Eiskunstlauf-Mädchen (und ein Junge) des ESC Wedemark am 29.03.2010 zum letzten Mal auf dem Eis, um den ESC Cup, die vereinsinterne Meisterschaft, auszutragen. Es war ein Improvisations-Wettbewerb, bei dem alle Ihre erlernten Fähigkeiten der Elemente darstellen konnten. Die Mädchen hatten die Wahl, entweder ihre Kür der Niedersachsenmeisterschaft zu laufen, oder aus einem Hut eine Kürmusik zu ziehen, nach der sie ihre eigene Kür gestalten konnten. Die Zuschauer sahen eine farbige und vielseitige Darbietung mit Sprüngen, Pirouetten und allem, was zu einer großartigen Kür dazu gehört. Von den Kleinsten mit 5 Jahren bis zu den 18-jährigen boten alle eine hervorragende Leistung. Auch die neu Eingestiegenen absolvierten ihre Kür mit Bravour. Mit einem gemütlichen Abendessen im Ice House Restaurant wurde die „Eissaison“ beendet und der Trainerin, Katja Bögelsack, für ihre Arbeit und ihr unermüdliches Engagement für die Weiterentwicklung Ihrer Eisläuferinnen und Eisläufer gedankt. Die erreichten Leistungen und Trainingserfolge lassen sich sehen. Nach den Osterferien geht es gleich weiter mit dem Sommertraining, das aus Leichtathletik, Konditionstraining, Rollkunstlauf und viel Spaß und Spiel besteht. In der Sporthalle werden mit dem erfolgreichen Team unter anderem neue choreographische Elemente einstudiert, ein Grundstock für die zahlreichen Auftritte in der neuen Saison. Denn wie heißt es so schön: „Nach den Meisterschaften ist vor den Meisterschaften“.