Mellendorf verliert nur knapp

Gaglin-Elf unterliegt in Lehrte 2:3

(sb). Da war mehr zu holen: Ohne Punkte und mit einer knappen 2:3-Niederlage im Gepäck ist die erste Fußball-Herrenmannschaft des Mellendorfer TV am vergangenen Sonntag vom Auswärtsspiel beim SV 06 Lehrte zurückgekehrt.
„Das war zwar keine unnötige, aber eine unglückliche Niederlage“, sagte MTV-Trainer Oliver Gaglin am Montag. Die Lehrter verfügten zwar über eine starke Mannschaft, seien derzeit aber noch nicht gut in Form. „Genau das habe ich meiner Mannschaft mit auf den Weg gegeben. Sie sollte Kapital aus der vergleichsweise schlechten Verfassung der sonst starken Gastgeber schlagen“, erzählte Gaglin, der auf verletzungsbedingt Thorben Puls und Rouven Kalac sowie auf Johannes Jago (private Gründe) verzichten musste. Das Spiel begann gleich mit zwei Paukenschlägen auf Seiten des MTV. Erst Maxi Kobusch freistehend im Fünfmeterraum (5. Spielminute) und dann Björn Tiedtke allein vor dem Lehrter Schlussmann (8.) konnten ihre Großchancen nicht nutzen. „Da hätten wir schon mit zwei Toren führen müssen“, ärgerte sich Gaglin. Seine Mannschaft bestimmte das Spiel auch in der Folgezeit und wurde dann ohne selbst Tore zu erzielen klassisch ausgekontert: Der Mittelstürmer der Gäste schloss einen mustergültig vorgetragenen Angriff erfolgreich ab (21.). Eine Viertelstunde später egalisierte Mellendorfs Björn Tiedtke die Lehrter Führung mit seinem vierten Saisontreffer, als er einen von Arek Slugocki herausgeholten Foulelfmeter sicher verwandelte. Zu einem denkbar ungünstigen Zeitpunkt, nämlich Sekunden vor der Pause, schossen sich die 06er dann allerings erneut in Front. Mit einem von Gaglin als „Sonntagsschuss“ bezeichneten Abschluss aus 30 Metern Torentfernung ließen sie MTV-Keeper Rouven Kreuschner keine Chance. Nach der Halbzeit musste Gaglin sein Mittelfeld verletzungsbedingt umstellen (Timo Struckmeier und Szlugocki verließen den Platz), was die junge MTV-Elf etwas aus dem Konzept brachte. Quasi ein Duplikat des 06er Führungstreffers sorgte für das 3:1. Das Spiel verlor an Tempo, bis die Gastgeber sich durch eine gelb-rote Karte in der 80. Minute selbst schwächten. Trotz einiger guter Möglichkeiten reichte es für den MTV in der Schlussphase aber nur noch zum 2:3-Anschlusstreffer durch Emil Kociszewski.
Nach der Niederlage stehen die Mellendorfer mit drei Punkten aus drei Spielen bei einem Torverhältnis von 6:7 Treffern auf dem zehnten Platz der Tabelle. Am kommenden Sonntag um 15 Uhr empfangen sie zu Hause den FC Burgwedel, gegen den die Mannschaft im Kreispokal erst im Elfmeterschießen den Kürzeren zog. „Das Team ist auf jeden Fall zu schlagen“, sagte Gaglin. Ein Dreier würde den Mellendorfer außerdem dringend benötigte Ruhe für die Partie am darauffolgenden Mittwoch gegen den ungeschlagenen Tabellenführer SV Ramlingen/Ehlershausen II geben. Beim SV 06 Lehrte spielte der Mellendorfer TV in folgender Aufstellung: Kreuschner – Dudat, Burblies, Moeck (66. Brachthäuser), Klemmt, Kociszewski, Struckmeier (46. Thiemann), Lüder, Slugocki (59. Alin) – Tiedtke, Kobusch.