Mellendorfer Mädchen-Trio auf dem ersten großen Turnier

Die Mellendorfer Judoka Marlene Hein, Malene Schüler und Luca Büttner mit Trainer Christian Knobloch nach dem erfolgreichen Turnier in Garbsen.
Jedes Kind wir groß und muss sich auch irgendwann größeren Herausforderungen stellen, dies galt auch für die Mellendorfer Judoka Marlene Hein, Malene Schüler und Luca Büttner.
Sie durften erstmals als U13-Judoka an dem Teufelturnier in Garbsen für den Mellendorfer TV antreten. Das Teufelturnier ist über die Grenzen der Region Hannover weit bekannt und zieht viele gute und auch erfahrene junge Wettkämpfer an. Das Trio wusste dies natürlich und malte sich keine großen Chancen aus, aber das Motto lautete „Erfahrung sammeln“. Marlene Hein und Malene Schüler traten in der Gewichtsklasse bis 36 Kilogramm und bis 48 Kilogramm an, welche sehr stark besetzt waren und schieden leider durch das Doppel-K.o.-System aus. Die Überraschung gelang Luca Büttner, da sie die einzige Wettkämpferin in ihrer Gewichtsklasse bis 52 Kilogramm war, durfte sie mit ihrer ersten Goldmedaille nach Hause fahren. Trainer Christian Knobloch organisierte trotzdem für sie ein paar Freundschaftskämpfe mit Mädchen aus der höheren Gewichtsklasse für sie, damit sie Erfahrung sammelt. Die Spartenleiterin Jana Schulz und Trainer Christian Knobloch waren stolz auf den Mut und Ehrgeiz des Trios, welches gücklich, mit mehr Erfahrung und einer Goldmedaille nach Hause in die Wedemark zurückfuhr. Wer Interesse an diesem Sport hat, kann gerne zu den Trainingszeiten vorbeikommen, nähe Infos gibt es auf der Homepage des Mellendorfer TV.